Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.
Die Ritterhuder Mannschaft hatte in der laufenden Saison ähnliche Probleme wie wir und merkt ihnen deutlich an, dass nach feststehendem Abstieg die Luft raus ist.

Zwar kündigte der sympatische Mannschaftsführer Harald Fuhrmann bei der offiziellen Begrüßung an die rote Laterne an uns weitergeben zu wollen, doch davon waren die Ritterhuder weit entfernt. Lediglich Axel Brockmann & Harald Fuhrmann konnten unser eingespieltes 1er Doppel mit Jimmy & Heiko bezwingen.

In den Einzeln war es dann noch deutlicher. Schade, dass Rüdiger durch seinen Wohnsitz in Wolfsburg nicht öfter auflaufen kann. Denn man merkte ganz deutlich, dass er der zweite Spieler wäre, der uns im oberen PK in vielen Spielen gefehlt hat...

Der einzige der am heutigen Tag sein Einzel abgeben musste, war Heiko. Er fand gegen Linkshänder Christopher Klug nicht wirklich in sein Spiel. Ersatzspieler Chris machte seine Sache 2,5 Sätze ziemlich souverän gegen Harald Fuhrmann. Musste dann aber doch noch in den 5. Satz, in dem er sich dann letztlich knapp behaupten konnte.

Also stand am Ende ein 9:2 Erfolg für uns zu Buche. Bei noch 4 ausstehenden Spielen sind wir rechnerisch zwar noch nicht abgestiegen, doch für uns zählt vor allem das Spiel am 17.3. bei SAV II, bei dem wir mindestens ein 8:8 Unentschieden erreichen wollen, um den 9. Platz zu halten.


TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.
1. Herren nach 4 Std mit 7:9 Pleite
"Wenigstens einmal am Wochenende Werder schlagen" war die Aussage von Mannschaftsführer und Edel HSV Fan Frank Müller vor dem Duell mit Werder II.