Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
"Wenigstens einmal am Wochenende Werder schlagen" war die Aussage von Mannschaftsführer und Edel HSV Fan Frank Müller vor dem Duell mit Werder II.
Doch leider stand nach 4 Stunden Spielzeit ein 7:9 auf unserer schönen Holzanzeigetafel. Verpokert hatte man sich am gestrigen Sonntag bei den Doppeln. Denn während man in den Einzeln absolut ebenwürdig war, holte man nur einen mickrigen Zähler (knapper 3:2 Erfolg von Franz & Arne) aus den insgesamt vier gespielten Doppeln.

Vor allem Oli zeigte eine überragende Leistung und bezwang sowohl den Ex-Blenderaner Konstantin Kindt, als auch Spitzenspieler Stefan Dörr-Kling. Sein Kompagnon im oberen Paarkreuz Julius dagegen hatte den beiden nicht viel entgegenzusetzen und musste sich in beiden Spielen 0:3 geschlagen geben.

Ein auf und ab war bei Dirk zu sehen. War er in seinem ersten ersten Einzel noch weit von seiner Bestform entfernt (0:3 und chancenlos gg Ahmetagic), spielte er im zweiten Einzel befreit und besiegte Striebeck deutlich in 4 Sätzen. Spannend machte es der "Franzinator", der beide Einzel in 5 Sätzen holen konnte. Das war vor allem nervlich richtig richtig stark von Franz. Gegen Ahmetagic, der zum Teil wahnsinnige Vorhandpeitschen auspackte, drehte er in beeindruckender Manier einen 0:2 Rückstand.

Leider konnte Daniel nicht ganz seine starke Form aus den Vorwochen bestätigen. Gegen Bauer verspielte er eine 9:7 Führung im 5. Satz (9:11) und gegen den sehr sicheren Abwehrspieler Philip Milles erlaubte er sich leider etwas zu viele Fehler im Angriff. Ähnlich sah es bei Arne aus, der gegen Milles lange gut mithalten konnte, dann aber doch hauchdünn im 5. unterlag. Dafür zeigte er im zweiten Einzel keine Nerven und bezwang beim Stand von 6:8 Christoph Bauer und rettete uns so ins Abschlussdoppel.

Hier standen sich 4 Spieler gegenüber, die in Summe nur einen Zähler aus den Einzeln geholt haben. Das passiert auch nicht gerade oft und letztlich setzte sich die Eingespieltheit von Bauer & Striebeck durch, so dass wir nach der langen Spielzeit leider ohne Zähler dastehen....

Aber noch ist der gewünschte Relegationsplatz nicht außer Reichweite. Am 10.3. empfangen wir Stade, die aktuell hinter uns auf Platz 10 stehen.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

TVO goes Bundestag
În der letzten Woche besuchte im Rahmen einer Bildungsreise eine kleine Delegation unser Vereinsmitglied und Bundestagsabgeordneten Gero Hocker in Berlin.
2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.