Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
Durch das 8:8 am Freitag in Midlum hat neben der 1. nun auch die 2. Herren den Klassenerhalt gesichert.
Für die 2. Herren gab es zum 3. Mal in der Rückserie ein Wochenende mit 2 Punktspielen. Dem Spiel am Freitag in Midlum, folgte am Sonntag noch das Heimspiel gegen die 3. Mannschaft des TSV Lunestedt. Mindestens 1 Punkt sollte her, um aus eigener Kraft den Klassenerhalt perfekt zu machen und nicht auf Schützenhilfe angewiesen gewesen zu sein.

Genau 1 Punkt wurde es am Ende, wobei vielleicht auch etwas mehr drin gewesen wäre. Ersatzgeschwächt ging es am Freitag zum weitesten Auswärtsspiel (knapp 100 km pro Strecke) der Saison. Für Gero und Frank spielten aus der 4. Herren Heiko & Ralf. Bei Midlum spielte für Christian Jagst Maik von Holten.

Die Doppel liefen mehr oder weniger wie geplant. Die jeweiligen Spitzendoppel beider Teams konnten klar mit 3:0 gewinnen und das neue 3er Doppel mit Julius und Ralf konnte sich nach 2:1 Rückstand noch in 5 Sätzen behaupten. Ganz klar nicht seinen besten Tag hatte Dirk erwischt, der 2 Mal mit 3:0 die Segel streichen musste. Sein Kompagnon im oberen Paarkreuz Franz gewann leider auch nur einen Satz pro Einzel.

Viel besser lief es in der Mitte. Hier hatten Daniel und der aufgerückte Julius bessere Karten und konnten alle 4 Spiele für uns holen. Das einzige knappe Spiel war hierbei das Duell von Daniel mit Midlums Dietmar Hahn, der in der Rückrunde zwar erst 2 Spiele gewonnen hatte, gegen Daniel aber ein sehr gutes Spiel machte.

Unten war eigentlich klar, dass beide gegen den Midlumer Ersatzspieler (TTR: 1093) gewinnen sollten. Dies gelang zwar, aber dafür war gegen Midlums #5 Michael Langhof nichts zu holen.

Unterm Strich gab es also eine 8:7 Führung vor dem Abschlussdoppel. Hier wurde es nochmal spannend... Daniel & Dirk gingen zwar mit 1:0 in Führung, aber nach dem man dann den 3. Satz etwas unglücklich verlor, musste man sich schließlich in 4 Sätzen geschlagen geben und es gab letztlich ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Somit war der Klassenerhalt gesichert und man war entsprechend lockerer für das Saisonfinale am Sonntag gegen Lunestedt. Diese hatten am Freitag Hammersbeck mit 9:4 besiegt und diese damit in die Relegation befördert.

Bei uns fehlten erneut Frank & Gero, die von Christian und Björn vertreten wurden. Im Doppel gab es leider nur einen Punkt, für den Daniel & Dirk sorgten. Franz & Björn schlugen sich zwar wacker gegen Völschow und Loockhoff, mussten nach 5 knappen Sätzen, dann aber doch ihren Gegnern gratulieren. Vor allem die starke Vorhand von Völschow war hier ausschlaggebend. Das 3er Doppel mit Julius & Christian verlor in 4.

In der 1. Runde ging es oben dann ähnlich weiter wie am Freitag. Dirk kam mit seinen Angriffen gegen Loockhoff leider überhaupt nicht durch. Loockhoff konnte diese immer wieder noch sicher auf den Tisch spielen und holte sich clever den Sieg. Franz konnte am Nebentisch zu selten in offensive Aktionen kommen und kassierte deswegen ein 0:3 gg Völschow.

1:4... Sollte es hier heute schnell vorbeigehen?? Für Hoffnung sorgte zunächst einmal die Mitte. Die zur Zeit sehr gut aufgelegten Daniel & Julius hatten mit Tarek Raudszus bzw. Henning Mattutis jeweils nur im 1. Satz Probleme. Beide gewannen ihre Spiele deutlich.

Doch unten kam dann die Ernüchterung. Björn hatte gegen Volkmar Raudszus gar keine Mittel, während "Dübel" seinen Gegner Timo Wendt schon am Rande der Niederlage hatte. Mit 12:10 im 5. Satz ging das Spiel dann aber, trotz Dübels sehr guter Leistung, noch an den Lunestedter => 3:6.

Dirk dann aber plötzlich wie verwandelt im Vergleich zu seinen 3 Auftritten zuvor. Kam immer wieder sehr gut rein in die Ballwechsel und brachte Völschow immer wieder vom Tisch weg. 3:0 war das Ergebnis und auch nebenan sah es gut aus. Franz machte es die ersten beiden Sätze sehr gut und hatte im 3. Satz mehrere Matchbälle. Leider konnte er keinen davon nutzen und auch im 4. Satz sah es dann wieder gut aus. Aber auch Marchbälle Nr. 5 und 6 reichten Franz nicht zum Erfolg. Im 5. hatte Franz dann beim Stand von 10:6 Matchbälle Nr. 7-10. Tja und wie kam es? Leider agierte er nicht mehr ganz so mutig, hatte etwas Pech und verlor dieses eigentlich "unverlierbare" Spiel noch im 5. Satz. Selbst sein Gegner Loockhoff konnte dies auch noch nach dem Spiel nicht wirklich fassen.

Daniel hatte dann erneut gar keine Probleme und fuhr den nächsten sicheren 3-Satz Erfolg ein. Stark!! Julis fand aber leider nicht in sein Spiel, so dass nach seiner 4-Satz Niederlage feststand, dass man hier nicht mehr gewinnen kann => 5:8.

Für den letzten Anschlusspunkt sorgte Björn mit einer guten Leistung gegen Timo Wendt (3:1). Christian hatte dem starken Raudszus leider nicht so viel entgegenzusetzen und verlor in 4 Sätzen. 9:6 hiess es also am Ende.

Beide Spiele hätte man in kompletter Aufstellung vielleicht gewinnen könnten, aber das bringt ja in der Endabrechnung rein gar nichts. Es ist wie es ist und die Ausfälle zogen sich bei der 2. Herren ja über die komplette Saison.

Dennoch kann man mit der 1. Bezirksoberligasaison absolut zufrieden sein, wenn man bedenkt, dass 2010/2011 die damalige 1. Herren sang und klanglos als Tabellenletzter abgestiegen ist.

Mit am Ende 16:20 Punkten hat man sich sicher gehalten. Die Bilanzen der jeweiligen Spieler sind relativ ausgeglichen. Verbesserungspotential ist auf jeden Fall in den Doppeln (23:36) vorhanden, wobei es hier auch an den vielen benötigten Ersatzgestellungen lag, so dass immer wieder neue Doppelformationen gebildet werden mussten.

Unabhängig von möglichen Neuzugängen und wie die Mannschaft dann genau in der kommenden Saison aussehen wird, hat sich die Mannschaft vorgenommen, möglichst im oberen Tabellendrittel anzugreifen. Trainingsbereitschaft und Potential sollten dafür vorhanden sein.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren mit 2:9 in Hutbergen
Wie auch bei der ersten Herren konnte der Rückrundenauftakt der 2. leider nicht gelingen.
1. H verliert 9:4 in Geestemünde
Hätte wäre wenn heisst es für die 1. Herren beim Rückblick auf das Spiel am vergangenen Samstag beim Geestemünder TV.
1. Sieg für 1. Herren
Nach dem man bereits 3 Mal Unentschieden spielte, gab es im achten Saisonspiel endlich den ersten Saisonsieg für unsere erste Herren.