Bewertung:  / 4
SchwachSuper 
...in Richtung Klassenerhalt ist getan. In dem absolut wichtigen 4-Punkte Spiel konnte man gestern Sande mit 9:3 bezwingen.
Wie bereits im Hinspiel hatte man auch gestern wieder ein wenig das Glück des Tüchtigen, denn alle 4 5-Satz Spiele gingen an uns.

Aber der Reihe nach. Für Arne rückte spontan Dirk ins Team. Damit dieser das eingespielte Doppel aus der 2. Herren mit Daniel bilden konnte, spielte Fabian dieses Mal nur Einzel.

Der Plan sollte aufgehen. Peter & Marco gewannen relativ klar in 4 gg Jahnel / Biele und auch unser 2er Doppel mit Johnny & Rico war nicht völlig chancenlos - unterlag dann aber dennoch 1:3 gegen die beiden Spitzenspieler aus Sande (Kohlrautz & Hartmann).

Dirk & Daniel brauchten erstmal Zeit, um ins Spiel zu finden. In den ersten beiden Sätzen ging nicht sonderlich viel, so dass man mit 0:2 zurücklag. Von nun an machte Dirk aber einfach gar keine Fehler mehr und Daniels durchschlagskräftige Vorhand fand immer öfter das gewünschte Ziel, so dass die beiden das Ding noch in 5 drehen konnten -> stark.

Peter agierte wie immer hochkonzentriert und im Gegensatz zum Hinspiel als Peter sowohl einen 2:0 Satzrückstand und Matchbälle im 5. aufholen musste, ging es dieses Mal recht schnell und Peter konnte als Sieger vom Tisch gehen. Als Rico dann auch noch sein Spiel gewinnen konnte, war die Hoffnung endgültig vorhanden. 4:1. Hier muss doch was gehen heute!?

Marco einmal mehr mit einer starken Leistung, nur dass er es dieses Mal auch zu Ende spieltn konnte. 11:7, 11:8, 11:5 lautete das Ergebnis gegen Fengler. Jonathan hatte am Nebentisch allerdings große Probleme mit den Aufschlägen und der relativ unkonventionellen Spielweise von Jahnel. Im 3. Satz kam er zwar besser rein, für einen Satzgewinn reichte es allerdings nicht. => 5:2.

Im unteren PK rechneten wir uns heute was aus. Fabian zunächst gegen Biele, der eine relativ ähnliche Spielweise wie er selbst hat. Daher entwickelten sich einige spektakuläre Ballwechsel bei denen Fabian zumeist das bessere Ende auf seiner Seite hatte. Gerade in den knappen Situationen setzte sich vielleicht auch ein stückweit die etwas größere Erfahrung durch...  Dafür kam Dirk nicht wirklich gut mit seinen Angriffen gegen Noppenspieler Janssen durch. 3:1 hiess es am Ende für den Neuzugang der Sander. => 6:3.

Zu Beginn der 2. Einzelrunde ließ Peter dann auch Kohlrautz keine Chance. Der hatte zwar ein gutes Konzept, aber Peter brachte einfach einmal mehr gefühlt jeden Ball noch auf den Tisch, so dass Kohlrautz sichtlich verzweifelte. Rico war nun motiviert zum zweiten Mal in dieser Saison für ein 4:0 im oberen PK zu sorgen. Durch ein sehr hart erkämpftes 11:8 im 5. und einigen sehr starken Bällen gelang ihm dis dann auch.

Danach gab es noch einen weiteren Krimi. Marco entzauberte Jahnel wie bereits im Hinspiel hauchdünn in 5, so dass wir einen extrem wichtigen Heimsieg feiern konnte. Dieser fiel wohl etwas zu hoch aus, allerdings brauchen wir neben den Punkten natürlich auch jeden Zähler im Spielverhältnis.

Gerne würde man jetzt dafür plädieren in der nächsten Woche direkt nachlegen zu wollen. Das Problem ist nur, dass es zum vermeintlichen kommenden Meister nach Lutten geht, wo es dem Vernehmen nach wohl eher nichts zu holen gibt. Daher sollte dort das Ziel sein gut mitzuspielen... Jeder einzelne Zähler könnte in der Endabrechnung am Ende entscheidend sein!!!

Noch ist alles drin und der Klassenerhalt in der diesjährigen Verbandsliga scheint bis zum Ende spannend zu bleiben.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren wird Zweiter und spielt Relegation
Durch zwei Unentschieden hat sich die 2. Herren den zweiten Platz in der Bezirksklasse gesichert und wird am 12. Mai in der Aufstiegsrelegation antreten.
1. Herren kurz vor dem Ziel

Bei unserer ersten Herren war alles angerichtet für ein richtiges Spitzenspiel. Zum Gipfeltreffen in Oyten waren die Gäste vom TuS Wremen mit ihrem Fanclub einschließlich des Ukulele Spielers Jackie Chang Liu (bekannt aus RTL Supertalent) angereist, der jeden Gäste Punkt mit launigen Melodien untermalte.

2. Herren unterliegt in Barme
Eine ganz bittere Niederlage musste am Freitag die 2. Herren einstecken. Beim SC Weser Barme gab es im 14. Saisonspiel die erste Pleite.