Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Mit 9:4 hat unsere 3. Herren ihr vorletztes Hinrundenspiel verloren.
Ohne die verhinderten Jojo & Dennis ging es gestern Abend zum bereits feststehenden Herbstmeister Posthausen. Der Author dieses Artikel hat sich im Vorfeld viele Gedanken um eine optimale Doppelaufstellung gemacht. Vielleicht hätte er anstattdessen sich lieber mal beim Training sehen lassen sollen. Jedenfalls gingen die Doppel erstmalig in dieser Saison so gar nicht auf. Auch aber vielleicht weil Posthausen diese erstmalig umstellte und Torsten Schrodt / Christian Schlüter als 1er Doppel an den Start gingen.

Jedenfalls war man in den beiden Eingangsdoppeln chancenlos. Zumindest das 3er Doppel sollte aber kommen, aber hier sah es nach den ersten beiden Sätzen eher nach dem größten Doppeldebakel überhaupt, als nach einem Erfolg aus. Zum Glück konnten sich Ralf und Björn nach dem 2:11 und 0:11 noch einmal besinnen und zumindest 2 Sätze gewinnen. Im 5. ging dann aber nicht mehr viel und der Fehlstart war besiegelt.

Jimmy hätte uns dann vielleicht wieder ranbringen können, aber verspielte im 3. Satz leider eine 10:5 Führung. Björn war dann erwartungsgemäß chancenlos gegen den übermächtigen Schrodt.

0:5... Geht das hier doch schnell zu Ende? Unser 1. Ausrufezeichen konnte jetzt Frank setzen in dem er vor allem mit einem sicheren Spiel und starken Blocks Kai Emigholz knapp in 5 Sätzen besiegen konnte.

Das letzte Fortune fehlte am Nebentisch leider Rüdiger, der Christian Schlüter zwar am Rand der Niederlage hatte, aber dann doch mit 11:9 im 5. unterlag. Das gleiche gab es dann am Nebentisch bei Ersatzspieler Ralf => 1:7 und nun Christian gegen Marc Nienstädt 2:0 Sätze im Rückstand und Jimmy gegen Schrodt, gegen den er nach eigener Aussage in ewig vielen Spielen noch nie eine Chance hatte.

Aber Christian konnte eine unglaublich Ausholjagd hinlegen. Gewann den 3. Satz und drehte im 4. Satz einen 10:8 in ein 12:10. Um selbst dieses Drehen noch zu überbieten, konnte er im 5. Satz beim 10:4 6 Matchbälle in der Reihe abwehren. In der Verlängerung dann noch mal 2, um seinen 1. dann direkt zu nutzen. Unglaublich !!

Genauso stark die Leistung von Jimmy der Schrodt min seinem 3-Satzerfolg seine 6. Saisonniederlage zufügen konnte => nur noch 3:7.

Björn fand gegen Sönke Thomforde leider nur im 1. Satz in sein Spiel. Dafür wehrte Rüdiger gegen Kai Emigholz im 4. Satz 3 Matchbälle ab, um dann im 5. noch zu gewinnen. Damit hat Ruud endgültig seinen Lieblingsgegner gefunden, denn das war sein 3. Sieg gegen ihn in Folge.

Leider fand Frank gegen Schlüter nie so richtig in seine Spiel und verlor in 3 Sätzen. Somit stand die 9:4 Niederlage fest, die so in der Höhe auch vollkommen in Ordnung geht. Gratulation nach Posthausen für die hochverdiente Herbstmeisterschaft. Mit der Mannschaft werden sie voraussichtlich auch in der Bezirksliga eine gute Rolle spielen...

Wir schließen jetzt am nächsten Sonntag mit dem Spiel in Hutbergen ab. Mit einem Sieg können wir unter Umständen noch 3. werden. Schauen wir mal....

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.
1. Herren nach 4 Std mit 7:9 Pleite
"Wenigstens einmal am Wochenende Werder schlagen" war die Aussage von Mannschaftsführer und Edel HSV Fan Frank Müller vor dem Duell mit Werder II.