Bewertung:  / 3
SchwachSuper 
Nach dem überraschend deutlichen Erfolg über Verden sind wir ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Nach gerade einmal zwei Stunden (!) durften wir den Gästen aus Embsen zum deutlichen 9:1-Erfolg gratulieren. Es gibt mitunter Tage, da wäre man besser im Bett geblieben. Und gegen Embsen hatten wir genau so einen erwischt. Gut, die Gäste waren mit ihrer stärksten Besetzung angereist. Schließlich hatten sie die beiden Niederlagen in der vergangenen Saison nicht vergessen. Dennoch hatten wir uns insgeheim schon etwas ausgerechnet. Aber das ging dann mal so richtig nach hinten los. Schon die Doppel ließen nichts Gutes erahnen. Zeigten Klaus und Inken sowie Jan-Thomas und unser "Edeljoker" Markus dabei noch gute Leistungen, standen Artur und Kai völlig neben der Spur. 

Auch in den Einzeln wurde es nicht besser. Im Gegenteil. Lediglich Klaus zwang Budelmann in den fünften Satz. Dort war er dann jedoch chancenlos gegen seinen gut spielenden Gegner, der auch immer wieder das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite hatte. Was folgte, waren weitere Niederlagen, sodass uns beim 0:7 sogar die Höchststrafe drohte. Und die war zum Greifen nahe, als sich auch Kai in fünf Sätzen geschlagen geben musste und Markus mit 0:2-Sätzen in Rückstand geriet. Doch nach einigen Tipps von Klaus wusste sich unser Joker erheblich zu steigern und hatte nun endlich die richtigen Antworten gefunden. Dabei präsentierte er sich in der Folge als wahre Gummiwand und ließ seinen Gegner regelrecht verzweifeln. Verdienter Lohn war das 3:2, gleichbedeutend mit unserem Ehrenpunkt. Denn zu mehr reichte es nicht, da Klaus gegen Sascha Schmeelk, der stärkste Spieler der Liga, zwar mithalten konnte, doch letztlich in vier Sätzen unterlag.

Jetzt geht es zum Abschluss noch nach Thedinghausen. Um die Hinrunde nicht auf dem vorletzten Platz zu beenden, müssen wir dort schon gewinnen. Alles andere als eine einfache Aufgabe.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren wird Zweiter und spielt Relegation
Durch zwei Unentschieden hat sich die 2. Herren den zweiten Platz in der Bezirksklasse gesichert und wird am 12. Mai in der Aufstiegsrelegation antreten.
1. Herren kurz vor dem Ziel

Bei unserer ersten Herren war alles angerichtet für ein richtiges Spitzenspiel. Zum Gipfeltreffen in Oyten waren die Gäste vom TuS Wremen mit ihrem Fanclub einschließlich des Ukulele Spielers Jackie Chang Liu (bekannt aus RTL Supertalent) angereist, der jeden Gäste Punkt mit launigen Melodien untermalte.

2. Herren unterliegt in Barme
Eine ganz bittere Niederlage musste am Freitag die 2. Herren einstecken. Beim SC Weser Barme gab es im 14. Saisonspiel die erste Pleite.