Bewertung:  / 3
SchwachSuper 
Das Spiel gegen Hutbergen war nichts für schwache Nerven. Erst nach über drei Stunden Spielzeit war der 9:6-Erfolg perfekt. Dabei hatte es für uns beinahe den kapitalen Fehlstart gegeben. Denn nachdem Bernhard und Gunnar verloren hatten, wollte es auch bei Klaus und Kai nicht so richtig laufen. Erst nach dem 1:2 und 0:4 kamen die beiden langsam auf Touren und ließen im Anschluss beim 11:7, 11:4 nichts anbrennen. Dennoch hieß es nach den Doppeln und dem ersten Einzel 1:3. Nur gut, dass uns Bernhard seine Zusage gegeben hatte, da wir ja alle davon ausgegangen waren, dass Klaus in der Hinrunde vermutlich nicht zum Einsatz kommen wird. Doch scheinbar hat "Klausi" gutes Heilfleisch und stand dann doch an der Platte. Für Bernhard aber noch lange kein Grund, sich deswegen nun aufs Sofa zu setzen. Zwar musste er sich gegen Wälz mächtig strecken, behauptete sich dann aber doch in fünf Sätzen. Gunnar war im Anschluss das fehlende Training doch deutlich anzumerken. Zwar zauberte er immer mal wieder einige spektakuläre Rückhandbälle auf den Tisch, doch letztlich haperte es etwas an der Quote - 2:4. Eine überzeugende Leistung lieferte dafür Artur ab. Unser "Büffel" hatte gegen das eklige Spiel von Beyeler dann doch immer wieder die bessere Anwort parat. Dennoch sahen wir uns nach der ersten Einzelrunde einem 4:5 gegenüber. Denn Inken fehlte bei ihrem Debüt bei den Herren mitunter dann doch etwas die Lockerheit. Dabei hatte sie einen 0:2-Rückstand gegen Schwarz ausgeglichen, ehe sie doch denkbar knapp mit 9:11 im fünften Satz unterlag. Grund zur Freude hatte Kai, der erstmals gegen seinen Angstgegner Lüke gewann.
Die zweite Einzelrunde verlief dann deutlich besser aus unserer Sicht. Klaus und Bernhard sorgten mit ihren Siegen für die erste Führung - 6:5. Gunnar kassierte zwar die nächste Fünf-Satz-Niederlage, doch Artur und Inken, die sich nun freigespielt hatte, stellten auf 8:6. Somit lag es nun an Kai, uns das Schlussdoppel zu ersparen. In der Partie gegen Schwartz ging es hin und her, ehe Kai im fünften Satz beim 5:2 auf dem richtigen Weg schien. Doch die Führung war nicht von langer Dauer und plötzlich sah sich der Käpt'n einem 5:8 gegenüber. Nur gut, dass er sich nach einer Auszeit noch einmal sammelte und letztlich durch ein 11:9 das 9:6 perfekt machte.

Der erste Spiel gegen einen fairen und guten Gegner wurde im Anschluss bei einem gemeinsamen Besuch bei Johannes (typisch griechischer Name, oder?) noch einmal kurz diskutiert, ehe es zum gemütlichen Teil überging. Unser Dank geht an dieser Stelle noch einmal an Bernhard für seine Unterstützung, die er uns auch für das nächste Spiel in Embsen zugesagt hat. Mal gucken, was da so geht....

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren mit 2:9 in Hutbergen
Wie auch bei der ersten Herren konnte der Rückrundenauftakt der 2. leider nicht gelingen.
1. H verliert 9:4 in Geestemünde
Hätte wäre wenn heisst es für die 1. Herren beim Rückblick auf das Spiel am vergangenen Samstag beim Geestemünder TV.
1. Sieg für 1. Herren
Nach dem man bereits 3 Mal Unentschieden spielte, gab es im achten Saisonspiel endlich den ersten Saisonsieg für unsere erste Herren.