Bewertung:  / 3
SchwachSuper 
Die Spiele in Uesen (8:8) und gegen Holtum (9:7) waren nichts für schwache Nerven. Auch wenn wir mit diesen drei Punkten noch nicht endgültig gerettet sind, müsste es schon mit dem Teufel zugehen, sollte der Ligaverbleib noch verpasst werden. Daher können wir uns ganz entspannt zurücklehnen und auf den Ausgang der Partie zwischen Barme und Hutbergen warten. Sollte Barme gewinnen, wovon stark auszugehen ist, wären wir vorzeitig durch.

In Uesen bedurfte es schon einer gewaltigen Anstrengung, ehe das 8:8 geschafft war. Schließlich sahen wir uns zwischenzeitlich einem 4:8 gegenüber. Jan-Thomas  gab dann jedoch das richtige Signal und läutete mit seinem Fünf-Satz-Sieg über Tegge die Aufholjagd ein. Das schien Artur und Harald regelrecht zu beflügeln, denn beide ließen im Anschluss nur wenig anbrennen und verkürzten auf 7:8. Damit lag es nun an Klaus und Kai, uns noch den einen Punkt zu retten. Gegen die starke Ueser Paarung Schulze/Tegge entwickelte sich von Beginn an eine packende Partie mit tollen Ballwechseln auf beiden Seiten. Daher war es nur logisch, dass der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. In diesem erwischten wir zwar keinen guten Start (0:3), ließen uns davon aber nicht beeindrucken. Beim 10:9 dann der erste Matchball, den die Ueser mit Bravour abwehrten. Auch den Zweiten ließen wir ungenutzt, ehe es dann im dritten Versuch endlich klappte  - 13:11.

Das Heimspiel gegen das Schlusslicht aus Holtum verlief jedoch entgegen unseren Erwartungen. Hatten wir das Hinspiel noch deutlich (9:2) für uns entschieden, mussten wir uns dieses Mal mächtig strecken. Verantwortlich dafür war in erster Linie unsere Mitte. Henning und Kai standen komplett neben sich und blieben jeweils ohne Sieg. Nur gut, dass Artur beim 7:6 die Nerven bewahrte und sich gegen Richter auch im dritten Aufeinandertreffen in dieser Saison behauptete - 8:6. Da Harald jedoch gegen Delventhal verlor, kam es wieder einmal zum Schlussdoppel. Dabei mussten sich Klaus und Kai in den ersten beiden Sätzen schon strecken, ehe sie dann mit der 2:0-Führung im Rücken befreit aufspielten und durch das 11:3 den hart erkämpften 9:7-Erfolg perfekt machten.

Noch gilt es drei Spiele zu absolvieren. Diese wollen wir nach Möglichkeit erfolgreich gestalten. Zwar spielt der eine oder andere derzeit deutlich unter seinen Möglichkeiten, doch selbst wenn Hutbergen seine abschließenden beiden Spiele gewinnen sollte, reichen uns zwei Punkte zum sicheren Klassenerhalt. Und den schaffen wir!

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

Erste Herren verliert 6:9
Bei der 2. Mannschaft der TuSG Ritterhude setzte es für unsere 1. Herren eine vermeidbare 9:6 Niederlage.
1. holt Punkt gegen Tabellenführer
Dank einer starken Leistung konnte unsere erste Herren ein 8:8 Unentschieden gegen Tabellenführer Geestemünder TV erzielen.
1. Herren unterliegt 5:9 in Brackel
Ohne 3 Stammkräfte musste die 1. Herren heute beim MTV Brackel antreten.