Bewertung:  / 32
SchwachSuper 
Direkt nach den üppigen Weihnachtstagen machten sich Martin, Gunnar, Klaus, Birgit und Kai auf den Weg zum 48. Internationalen Winterturnier der TTG 207 in Ahrensburg. Eigentlich schon etwas verrückt, denn das Turnier startete schon um 9 Uhr. Mit jeder Menge Schlaf in den Augen ging es dann um 7 Uhr los in Richtung "Süd Lübeck". Nur gut, dass auf der Bahn nichts los war und wir die Halle frühzeitig erreichten, um vor Beginn noch ein paar Bälle zu spielen. Gespielt wurde in den Herren D-Konkurrenz, in der 96 Spieler am Start waren. Die ersten Begegnungen ließen dann auch nicht lange auf sich warten. Während Klaus in seiner Gruppe gar nichts anbrennen ließ, kassierten Gunnar und Kai jeweils eine Niederlage. Dennoch schafften beide ebenfalls den Sprung in die K.o.-Runde. Nur bei Martin lief es nicht ganz so gut. Für ihn war die Einzel-Konkurrenz nach der Vorrunde leider beendet. Aber er bekam relativ schnell Gesellschaft auf der Tribüne, denn lediglich Klaus war im Anschluss noch einmal erfolgreich. Gunnar und Kai mussten indes die Überlegenheit ihrer Kontrahenten anerkennen. Nachdem Klaus dann im nächsten Spiel den ersten Satz ziemlich souverän gewonnen hatte, sah es nach dem nächsten glatten Gang aus. Aber weit gefehlt: In der Folge stellte sich sein Gegner immer besser auf ihn ein und letztlich setzte es dann noch ein bitteres 1:3.

Dennoch wurde es nichts mit einer frühzeitigen Abreise. Verantwortlich dafür waren Klaus und Kai. Hatten sich beide nach ihrer misslungenen Doppel-Premiere bei unserem Turnier im Sommer Wiedergutmachung auf die Fahnen geschrieben, hatte es zunächst den Anschein, als sollte dieses Vorhaben gründlich in die Hose gehen. Gegen zwei Youngster aus Berlin bekamen beide zunächst nicht viel auf die Kette - 0:2. Was folgte, läutete jedoch einen beeindruckenden Lauf ein. Mit dem Rücken zur Wand spielten beide frei auf und gewannen noch in fünf Sätzen. "Eigentlich hatten wir da schon im Auto gesessen. Aber aufgegeben wird eben nicht", lautete der erste Kommentar von Klaus. Während Gunnar und Martin in der zweiten Runde gegen einen starken Gegner die Segel streichen mussten, steigerten sich Klaus und Kai von Spiel zu Spiel. Ehe sie sich versahen, standen sie im Halbfinale. Dort zeigten sie  dann ihre wohl beste Leistung und zogen durch ein 3:1 verdient ins Endspiel ein. In diesem avancierte der erste Satz dann irgendwie zum Knackpunkt, da eine 8:6-Führung trotz bester Chancen nicht genutzt wurde. Nach dem 0:2 gelang zwar noch ein souveräner Satzgewinn, doch letztlich mussten sich Klaus und Kai verdient geschlagen geben. Dennoch hielt sich die Enttäuschung in Grenzen, da sie sich nichts vorzuwerfen hatten und die Wiedergutmachung in eindrucksvoller Manier gelungen war.

TTG 2016

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

1. Sieg für 1. Herren
Nach dem man bereits 3 Mal Unentschieden spielte, gab es im achten Saisonspiel endlich den ersten Saisonsieg für unsere erste Herren.
Erste Herren verliert 6:9
Bei der 2. Mannschaft der TuSG Ritterhude setzte es für unsere 1. Herren eine vermeidbare 9:6 Niederlage.
1. holt Punkt gegen Tabellenführer
Dank einer starken Leistung konnte unsere erste Herren ein 8:8 Unentschieden gegen Tabellenführer Geestemünder TV erzielen.