Bewertung:  / 4
SchwachSuper 
Nun haben wir also auch den ersten Fleck auf unserer bis dato weißen Weste. Letztlich mussten wir aber froh sein, dass wir beim 8:8 gegen einen starken Gast aus Uesen zumindest noch einen Punkt gerettet haben. Schon die Doppel liefen nicht ganz nach unseren Vorstellungen. Denn eigentlich hatten wir da schon mit einer Führung gerechnet. Aber daraus wurde nichts, da sich Kai und Artur etwas überraschend geschlagen geben mussten Dabei hatten sie einen guten Start erwischt, ehe nach dem 11:8, 7:1 etwas der Faden riss. Im fünften Satz sahen sich die beiden dann schnell einem 3:9 gegenüber, ehe sie doch noch zum 10:10 ausglichen. Aber das sollte am Ende nicht reichen - 11:13.

Klaus sorgte dann schnell für den Ausgleich. Was folgte, waren jedoch drei Niederlagen in Serie. Während Gunnar gegen Schulze letztlich chancenlos war, kassierten Henning und Kai jeweils eine 2:3-Pleite. Da es unten auch nur zu einer Punkteteilung reichte, wurde es für uns beim 3:6 nun richtig eng.

Die zweite Einzelrunde - sie lief dann aber deutlich besser. Zunächst demonstrierte Klaus gegen Schulze eindrucksvoll seine Stärke und gewann in drei Sätzen. Auch Gunnar und Henning präsentierten sich deutlich stärker als in ihrem ersten Einzel und glichen damit zum 6:6 aus. Damit war wieder alles offen. Für Kai sollte es jedoch weiterhin nicht rund laufen und er kassierte seine dritte Fünf-Satz-Niederlage des Abends. Nur gut, dass Artur mit einer konzentrierten Vorstellung für das 7:7 sorgte. Und diese Konstellation kannten wir ja schon aus den ersten beiden Spielen, als wir letztlich jeweils als 9:7-Sieger von der Platte gingen. Sollte sich das etwa zum dritten Mal wiederholen? Leider nicht. Während Harald gegen Cegiolka einen glänzenden Auftakt erwischte und ein 2:0 vorlegte, lief es bei Klaus und Gunnar gegen Schulze/Tegge nicht ganz so rund - 9:11, 9:11. Im Anschluss musste Harald zwar den dritten Satz abgeben, doch dafür gewann unser Spitzendoppel knapp mit 12:10. Was folgte, war jedoch die erste Niederlage für Klaus und Gunnar, die sich dann doch deutlich mit 4:11 den ebenfalls noch ungeschlagenen Uesern geschlagen geben mussten. Zu allem Überfluss kassierte auch Harald den Ausgleich zum 2:2. Damit lastete nun der ganze Druck auf ihm. Und es wurde extrem spannend, da sich keiner der beiden entscheidend absetzen konnte. Letztlich hatte Harald im Duell der beiden Linkshänder dann beim 11:9 doch das bessere Ende auf seiner Seite und sicherte uns damit zumindest noch das Unentschieden.

Als nächstes geht es nun gegen Hutbergen, ehe die beiden Auswärtsspiele bei den noch verlustpunktfreien Teams aus Barme und Thedinghausen warten. Alles andere als einfache Aufgaben. Dennoch hoffen wir, dass wir aus den drei Spielen noch etwas mitnehmen können. Sollte uns das gelingen, können wir definitiv von einer bärenstarken Hinrunde reden.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

TVO goes Bundestag
În der letzten Woche besuchte im Rahmen einer Bildungsreise eine kleine Delegation unser Vereinsmitglied und Bundestagsabgeordneten Gero Hocker in Berlin.
2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.