Bewertung:  / 3
SchwachSuper 
Durch das 8:8 in Bierden sicherte sich die 7. Herren schon zwei Spieltage vor Saisonende vorzeitig die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse - Respekt! Großer Jubel herrschte Mittwochabend kurz vor Mitternacht bei der Mannschaft um Kapitän Thomas Wasylow. Denn nachdem Thomas den Matchball im Abschlussdoppel mit einer krachenden Rückhand verwandelt hatte, war die Meisterschaft vorzeitig perfekt. "Jetzt können wir die nächsten beiden Spiele ja etwas ruhiger angehen lassen", gab Thomas im Anschluss zu verstehen. Allerdings meinte er das nicht ernsthaft, denn natürlich will er sich mit seiner Mannschaft nach Möglichkeit mit zwei weiteren Siegen aus der 2. Kreisklasse verabschieden.
Von einem starken Bierdener Team wurde unseren Jungs alles abverlangt. Kein Wunder, dass sich da von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe entwickelte. Als Jan Hardel sich im Spitzeneinzel gegen Löhmann für seine Niederlage in der Vorrunde revanchiert hatte, sah es beim 6:4 gut aus. Die Freude war aber nicht von langer Dauer. Auch die Niederlage von Rainer war nicht so tragisch, denn Harald stellte mit einer ganz starken und konzentrierten Leistung umgehend den alten Abstand wieder her - 7:5. Was folgte, waren jedoch gleich drei vermeidbare Niederlagen. Andreas "Kulli" musste sich unglücklich im fünften Satz geschlagen geben. Auch für Sebastian war deutlich mehr drin, doch beim Zwischenstand von 1:1 brachte er im dritten Satz das Kunststück fertig und verspielte ein 7:1 - 7:11. Davon erholte er sich nicht mehr. Nun lag es an Thomas, seine Farben in Führung zu bringen. Nach dem 0:2 schien er endlich das richtige Rezept gefunden zu haben, doch im fünften Satz geriet er schnell deutlich in Rückstand und verlor zum 7:8.
Damit lag es nun am Schlussdoppel, den zur Meisterschaft notwendigen einen Punkt zu holen. Und das gelang in eindrucksvoller Manier. Vor allem Thomas, der nach seinen beiden Niederlagen doch sehr mit sich am hadern war, spielte an der Seite von Jan völlig befreit auf und hatte großen Anteil am ungefährdeten 3:0-Erfolg. Und  viel besser, als er es mit seiner krachenden Rückhand gemacht hat, konnte  er die Partie und die damit verbundene Meisterschaft nicht beenden. Respekt!!

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.
1. Herren nach 4 Std mit 7:9 Pleite
"Wenigstens einmal am Wochenende Werder schlagen" war die Aussage von Mannschaftsführer und Edel HSV Fan Frank Müller vor dem Duell mit Werder II.