Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Erfolgreicher Rückserienauftakt in Stendorf

 

Heute startete für uns die Rückserie gegen die zweite Mannschaft in Stendorf. Unsere Gegnerinnen haben Ihre Aufstellung verändert. Carina Lilienthal wechselte mit Melanie Scholze das Paarkreuz.

 

In den Doppeln sollte es es gut losgehen Inken und Martina mussten zwar über die volle Distanz gegen Jürgens und Scholze gehen, konnten aber im Entscheidungssatz überzeugen. Kathi und Karin brauchten für Punkt Nummer zwei nur 4 Sätze, die dafür sehr eng und spannend waren.

 

Inken sorgte im ersten Einzel des Tages für Punkt Nummer drei, konnte dabei mit konsequenten und beidseitigen Angriffsspiel überzeugen. Kathi startete währenddessen mit einer 2:0 Führung gegen die unangenehm zu spielende Lilienthal. Mit der Zeit fand diese aber immer besser ins Spiel und hatte in Satz 5 immer die besseren Antworten auf Kathis Powerplay. 3:1.

 

Karin lieferte sich in Ihrem Spiel gegen Kaune einen Nervenkrimi auf höchstem Niveau. Als das Spiel schon fast verloren war (2:8) im 5 Satz nahm sie selbst ein Timeout. Im Anschluss kämpfte sie sich Punkt für Punkt an die sichere Laune heran. Verlor dann aber leider trotz guter Leistung zu 9. Auch Martina nutzte alle 5 Sätze aus um letzten Endes gegen Scholze den nächsten Punkt für den TVO einzufahren. Ihre unangenehmen Unterschnittbälle verschafften Ihr den Vorteil und zwangen Ihre Gegnerin zu Fehlern und führen sie zum Sieg. 4:2.

 

Kathi machte es gegen Jürgens nicht weniger spannen. Auf und Abs Ihrer eigenen Leistung und eine starke Stendorferin sorgten für 5 spannenden Sätze mit vielen sehenswerten Konterduellen. Am Ende reichte es für Kathi und Punkt Nummer 5 für uns. Inken fand gegen Lilienthal kein echtes Mittel. Auch wenn Satz zwei und drei durchaus knapp waren, musste sie bereits nach drei Sätzen ihrer Kontrahentin gratulieren.

 

Weiter ging es mit Martina gegen Kaune. Die Devise lautete, bewege deine Gegnerin, sonst bewegt Sie dich – und zwar Iowas von. Das setzte Martina sehr gut um und konnte Kaune in 4 Sätzen den Zahn ziehen und Punkt Nummer 6 sichern. Karin lieferte währenddessen auch ein starkes Spiel gegen Scholze. Beide schenkten sich nichts und griffen konsequent an versuchten ihren Gegnerinnen ihr eigenes Spiel aufzuzwingen. Leider reichte es am Ende nicht – Schade.

 

Kathi machte im Anschluss kurzen Prozess mit Kaune und sicherte den 7. Punkt für uns mit Ihrem gewohnten Powerplay. Und obwohl Karin es absolut verdient hätte und auch den 2. Satz 16:14 für sich gewinnen konnte, blieb sie etwas unglücklich wieder ohne Sie und musste Lilienthal zu ihrem dritten Einzelerfolg des Tages gratulieren.

 

Martina machte es dann äußerst spannend. Sie konnte Stendorfs Spitzenspielerin über 5 Sätze in Schach halten. Entgegen ihrer gewohnten Manier wollte sie durchweg Angreifen. Dies gelang Phasenweise . Dann aber Erfolgreich. Im Finalen Durchgang erwischte Jürgens den deutlich besseren Start und hielt mit dem Sieg gegen Martina die Stendorferinnen im Rennen. Nun lag es an Inken. Sieg oder Unentschieden. Nach kleiner Schwächephase im 2. Satz konnte Inken sich dann aber durchsetzen und konnte mit guten beidseitigen Angriffen den Sieg sichern!

 

Heute startete für uns die Rückserie gegen die zweite Mannschaft in Stendorf. Unsere Gegnerinnen haben Ihre Aufstellung verändert. Carina Lilienthal wechselte mit Melanie Scholze das Paarkreuz.

 

In den Doppeln sollte es es gut losgehen Inken und Martina mussten zwar über die volle Distanz gegen Jürgens und Scholze gehen, konnten aber im Entscheidungssatz überzeugen. Kathi und Karin brauchten für Punkt Nummer zwei nur 4 Sätze, die dafür sehr eng und spannend waren.

 

Inken sorgte im ersten Einzel des Tages für Punkt Nummer drei, konnte dabei mit konsequenten und beidseitigen Angriffsspiel überzeugen. Kathi startete währenddessen mit einer 2:0 Führung gegen die unangenehm zu spielende Lilienthal. Mit der Zeit fand diese aber immer besser ins Spiel und hatte in Satz 5 immer die besseren Antworten auf Kathis Powerplay. 3:1.

 

Karin lieferte sich in Ihrem Spiel gegen Kaune einen Nervenkrimi auf höchstem Niveau. Als das Spiel schon fast verloren war (2:8) im 5 Satz nahm sie selbst ein Timeout. Im Anschluss kämpfte sie sich Punkt für Punkt an die sichere Laune heran. Verlor dann aber leider trotz guter Leistung zu 9. Auch Martina nutzte alle 5 Sätze aus um letzten Endes gegen Scholze den nächsten Punkt für den TVO einzufahren. Ihre unangenehmen Unterschnittbälle verschafften Ihr den Vorteil und zwangen Ihre Gegnerin zu Fehlern und führen sie zum Sieg. 4:2.

 

Kathi machte es gegen Jürgens nicht weniger spannen. Auf und Abs Ihrer eigenen Leistung und eine starke Stendorferin sorgten für 5 spannenden Sätze mit vielen sehenswerten Konterduellen. Am Ende reichte es für Kathi und Punkt Nummer 5 für uns. Inken fand gegen Lilienthal kein echtes Mittel. Auch wenn Satz zwei und drei durchaus knapp waren, musste sie bereits nach drei Sätzen ihrer Kontrahentin gratulieren.

 

Weiter ging es mit Martina gegen Kaune. Die Devise lautete, bewege deine Gegnerin, sonst bewegt Sie dich – und zwar Iowas von. Das setzte Martina sehr gut um und konnte Kaune in 4 Sätzen den Zahn ziehen und Punkt Nummer 6 sichern. Karin lieferte währenddessen auch ein starkes Spiel gegen Scholze. Beide schenkten sich nichts und griffen konsequent an versuchten ihren Gegnerinnen ihr eigenes Spiel aufzuzwingen. Leider reichte es am Ende nicht – Schade.

 

Kathi machte im Anschluss kurzen Prozess mit Kaune und sicherte den 7. Punkt für uns mit Ihrem gewohnten Powerplay. Und obwohl Karin es absolut verdient hätte und auch den 2. Satz 16:14 für sich gewinnen konnte, blieb sie etwas unglücklich wieder ohne Sie und musste Lilienthal zu ihrem dritten Einzelerfolg des Tages gratulieren.

 

Martina machte es dann äußerst spannend. Sie konnte Stendorfs Spitzenspielerin über 5 Sätze in Schach halten. Entgegen ihrer gewohnten Manier wollte sie durchweg Angreifen. Dies gelang Phasenweise . Dann aber Erfolgreich. Im Finalen Durchgang erwischte Jürgens den deutlich besseren Start und hielt mit dem Sieg gegen Martina die Stendorferinnen im Rennen. Nun lag es an Inken. Sieg oder Unentschieden. Nach kleiner Schwächephase im 2. Satz konnte Inken sich dann aber durchsetzen und konnte mit guten beidseitigen Angriffen den Sieg sichern!

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

Saison 2017 / 2018 startet!
Am kommenden Montag startet mit dem Spiel der 1. Kreisklasse zwischen Holtum Geest II - TV Oyten V die diesjährige Saison. In dieser Saison haben wir 13 Mannschaften gemeldet, die am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen.
MTTC 2017 - Countdown läuft!
Übermorgen ist es wieder so weit und die bereits 7. Ausgabe unseres Oytener Tischtennisturniers (Magic TT Cup) findet statt.

Spielerversammlung Saison 2017/18
Am 31.5.2017 fand in unserem Vereinsheim, der "3.Halbzeit", unsere TT Spieler-Versammlung statt, während der die zukünftigen Mannschaften und die Jugendbetreuung festgelegt wurde.