Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Durch das 6:9 in Emtinghausen beenden wir die Hinrunde auf dem vierten Platz Nichts wurde es mit der angepeilten Herbstmeisterschaft. In einer spannenden Partie mussten wir uns beim Tabellenführer knapp geschlagen geben. Allerdings wäre die Niederlage, auch wenn Emtinghausen über eine starke Truppe verfügt, auf jeden Fall zu vermeiden gewesen. Denn wie schon in Uesen sahen wir uns nach den Doppeln einem 1:2 gegenüber. Sowohl Henning und Jens als auch Gunnar und Martin mussten sich jeweils in vier Sätzen geschlagen. Beide Doppel waren sich hinterher einig, dass auf jeden Fall mehr drin gewesen wäre. Als dann auch noch Artur und Kai 1:2 in Rückstand gerieten, drohte gar das totale Fiasko. Doch zum Glück fanden beide danach endlich ins Spiel und sorgten durch das 11:5, 11:4 für das 1:2. Im oberen Paarkreuz folgte dann die erste kleine Enttäuschung. Zwar hatte Gunnar die ersten beiden Sätze gegen Glander klar verloren, doch ab dem dritten Durchgang schien er endlich die richtigen Mittel gegen die Noppe gefunden zu haben und ließ Emtinghausens Routinier beim 11:4, 11:2 ganz als aussehen. Leider konnte Gunnar dieses Niveau dann aber nicht halten und musste sich doch noch geschlagen geben. Henning machte indes genau dort weiter, wo er zuletzt in Uesen aufgehört hatte. Unbeeindruckt vom 1:2 behauptete er sich letztlich souverän im fünften Satz und verkürzte auf 2:3. Was dann aber passierte - damit hatten wir in dieser Form sicher nicht gerechnet. Denn ausgerechnet in diesem wichtigen Spiel hatte Kai nicht seinen besten Tag erwischt. Bis dato noch ohne Niederlage, musste er sich in fünf Sätzen gegen Rippe geschlagen geben. Auch Artur war gegen den starken Pape chancenlos. Als dann auch noch Jens und Martin ihren Gegnern gratulieren mussten, drohte beim 2:7 ein schnelles Ende. Doch so schnell gaben wir uns dann doch nicht geschlagen. Henning, Gunnar und Artur ließen uns beim 5:7 wieder hoffen. Aber nicht lange. Auch Kai musste im Anschluss die starke Leistung von Pape anerkennen. Zwar verkürzte Martin noch einmal auf 6:8, doch das 1:3 von Jens besiegelte letztlich das 6:9 und unsere zweite Saisonniederlage.
Fazit: Natürlich gingen die Köpfe nach dem 6:9 etwas nach unten. Doch mit etwas Abstand und einem leckeren Ouzo beim Griechen sah es dann schon wieder etwas anders aus. Auch wenn wir die Hinrunde nun nicht als Herbstmeister, sondern auf dem vierten Platz beendet haben, halten wir weiterhin am Ziel Aufstieg fest. Schließlich haben wir nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Völkersen und damit auch weiterhin alles in der Hand. Dazu kommt, dass wir gegen alle drei Topteams in der Rückrunde  in eigener Halle spielen. Da sollte also auf jeden Fall noch etwas gehen, zumal Jan-Thomas dann auch endlich seine Verletzung auskuriert haben dürfte. Und mit einer verbesserten Performance in den Doppeln sollte dann auf jeden Fall etwas gehen.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.
1. Herren nach 4 Std mit 7:9 Pleite
"Wenigstens einmal am Wochenende Werder schlagen" war die Aussage von Mannschaftsführer und Edel HSV Fan Frank Müller vor dem Duell mit Werder II.