Bewertung:  / 3
SchwachSuper 
Auch das Spiel gegen Baden war nichts für schwache Nerven - 8:8 Jetzt also auch mal ein Unentschieden in unserer Statistik. Allerdings hing das einmal mehr am seidenen Faden. Erst die Energieleistung von Gunnar und Martin, die nach einer 2:0-SatzfÜhrung zwei Matchbälle abwehrten, bewahrten uns gegen Baden vor der nächsten 7:9-Niederlage. Martin und wer? Gunnar? Ja richtig. Gunnar Drewes ist back beim TV Oyten und unterstrich gleich einmal, dass er eine Verstärkung für uns ist. Zwar reichte es im Einzel (noch) nicht zu einem Erfolg, doch dafür unterstrich er eindrucksvoll seine Qualitäten im Doppel mit zwei Siegen.
Vor dem Duell gegen Baden waren de Vorzeichen alles andere als gut. Denn Jan-Thomas musste aufgrund seiner Verletzung erneut passen. Da auch Hansi noch beruflich in Japan weilt und Kai aus privaten Gründen ebenfalls nicht konnte, fehlten schon mal drei Stammspieler. Aber damit nicht genug. Auch Jens musste kurzfristig passen, da er sich einen Nerv eingeklemmt hatte. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, stand uns auch kein Ersatz aus der Siebten zur Verfügung, da die gleichzeitig spielten. DafÜr spielten wir mit Brede und Charles, die uns tatkräftig unterstÜtzten, wobei Brede einen ganz wichtigen Sieg holte. Aber der Reihe nach. Der Auftakt verlief alles andere als gut, denn wir sahen uns schnell einem 1:4 gegenüber. Nur Martin und Gunnar waren erfolgreich. Ganz stark dann der Auftritt unserer Mitte. Artur und Martin verkürzten auf 3:4, ehe Brede seinen grossen Auftritt hatte und sich etwas überraschend gegen Klein behauptete. Aber das bestätigte nur seine guten Trainingsleistungen der vergangenen Wochen. Weiter so. Da Charles trotz guter Leistung verlor und Henning sein zweites Spiel gewinnen konnte, hiess es 4:6. Eigentlich sogar schon 5:7, da die zweite Partie von Brede vorgeholt wurde. Das machte die Sache nicht unbedingt einfacher. Aber Artur und Martin liessen erneut nichts anbrennen und glichen zum 7:7 aus. Somit lag es an Charles, uns das wichtige 8:7 zu sichern. Aber das gelang nicht. Zwar war er wieder ganz dicht dran, doch letztlich unterlag er jeweils denkbar knapp - 7:8. Im Doppel gewannen Martin und Gunnar die ersten beiden Sätze 11:9, ehe nach dem 3:1 im dritten Durchgang der Faden riss - 3:11, 5:11. Im fünften Satz hiess es auch schnell 0:3. Doch nach einer Auszeit lief es wieder besser. Auch als die Badener nach dem 7:7 mit 10:8 in Führung gingen, liessen Martin und Gunnar die Köpfe nicht hängen und wehrten nach dem 10:11 auch den dritten Matchball ab. Beim 12:11 gelang beiden dann mit einem Kantenball das erlösende 13:11. Sicher kein tolles Ende, aber das hatten wir uns auch verdient.
Fazit: Auch gegen Baden wäre sicher mehr drin gewesen. Aber noch ist ja alles drin für uns. Denn eigentlich wollen wir schon oben mitspielen. Ganz besonders freut es uns, dass wir mit Gunnar nicht nur einen starken, sondern vor allem einen ganz netten Spieler dazu gewonnen haben. Welcome back beim TVO Gunnar.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

1. Sieg für 1. Herren
Nach dem man bereits 3 Mal Unentschieden spielte, gab es im achten Saisonspiel endlich den ersten Saisonsieg für unsere erste Herren.
Erste Herren verliert 6:9
Bei der 2. Mannschaft der TuSG Ritterhude setzte es für unsere 1. Herren eine vermeidbare 9:6 Niederlage.
1. holt Punkt gegen Tabellenführer
Dank einer starken Leistung konnte unsere erste Herren ein 8:8 Unentschieden gegen Tabellenführer Geestemünder TV erzielen.