Bewertung:  / 4
SchwachSuper 
Heute musste die erste Damen nach Eicklingen bei Celle, einen direkten Tabellennachbarn. Wir standen vor dem Spiel mit 4:6 da, Eicklingen mit 6:4 Punkten. Im Optimalfall könnten zwei Punkte drin sein, aber zunächst lief das Spiel in eine ganz andere Richtung... Martina und Inken konnten leider nur Phasenweise gegen das Abwehrdoppel Behrens-Pröve/Bötticher mithalten. Es waren die kleinen Fehler, die das Spiel nach vier Sätzen zugunsten der Eicklingerinnen entschieden. Bei Kathi und Karin lief es leider ähnlich. Die ersten vier Sätze des 5-Satz-Matschen verliefen gegen Rittierott/Bredefeld nahezu auf Augenhöhe – im 5. Satz entschieden dann viele eigene Fehler dieses Spiel ebenfalls für den Gastgeber. Inken musste als erstes gegen die Eicklinger Spitzenspielerin Rittierott ran. Inken fühlte sich immer noch nicht wieder gut am Tisch. Schummelte sich insgesamt durch 4 sehr enge Sätze, verlor letzten Endes mit ein bisschen Pech. Kathi Spiel gegen Behrens-Pröve ging am Nebentisch über die volle Distanz. Aber auch dieses sehr sehenswerte, von beiden Seiten sehr offensiv gestaltetes Spiel ging im finalen Durchgang in der Verlängerung an den TuS. 0:4. Spätestens jetzt sollten wir anfangen ein paar Punkte zu sammeln... Und das sollte auch im unteren Paarkreuz gelingen. Über 4 Sätze lieferte sich Karin gegen Bredefeld ein spannendes Match. Karin konnte hierbei an ihre gute Leistung des letzten Punktspiels anknüpfen und besiegte Ihre Gegnerin mit einer cleveren, kontrolliert offensiven Darbietung. Martina tat es Karin gleich. Nach leichten Schwierigkeiten im ersten Satz, stellte sie sich gut auf die Noppe ihrer Kontrahentin Bötticher ein und führte diese mit Schnittwechseln förmlich in die Irre. 2:4. Im Spitzenspiel konnte Kathi dann den Anschlusspunkt ergattern. Zwar musste sie sich deutlich passiver einstellen, als es ihr lieb war. Aber das Ziel ist das Ziel und nicht der weg. Mit viel Disziplin konnte sie das Spiel nach 4 Sätzen für sich entscheiden. Inken kämpfe immer noch mit sich selbst. Konnte über 5 Sätze zwar den ein oder andere Angriff zeigen, die zu lang andauernden „Schwächephasen“ nutzte Behrens-Pröve mit Bravour aus und gewann nach 5 Sätzen. Karin und Martina schafften dann durch starke individuelle Leistung den Ausgleich. Martina bezwang Bredefeld in drei Sätzen und zeigte dabei einen guten Mix aus ihren unangenehmen Unterschnittbällen, aber auch gezielten Angriffen aus beiden Seiten. Und auch Karin holte dann den Ausgleichspunkt im Eiltempo. Vor dem Spiel gegen Bötticher noch unsicher wegen der langen Noppe gewesen, zeigte sie während des Spiel eine absolut solide Leistung gegen das unangenehme Material. 5:5. In den Überkreuzduellen traf Kathi als erstes auf Bredefeld. Obwohl die Nummer drei der Heimmannschaft während der Ballwechsel gut mitspielte wurde Kathi ihrer Favoritenrolle gerecht und hatte in 3 Sätzen bei schönen Ballwechseln doch meistens das letzte Wort. Umgekehrt wurde aber auch leider Eicklingens Spitzenspielerin ihrer Favoritenrolle gerecht. Martina spielte gut mit, zum Satzgewinn reichte es dann aber leider doch nicht. Alles war jetzt möglich: Sieg, Niederlage, Unentschieden. Karins Spiel stand zuerst auf dem Papier. Im ersten Satz konnte Sie Eicklingens Nummer 2 ärgern, spielte sehr clever, sowohl passiv, als auch offensiv und konnte diesen dann für sich gewinnen. Schon zu Beginn des zweiten Satze musste Behrens-Pröve das Spiel wegen Kreislaufproblemen abbrechen. So wurde dieser Punkt auf unserer Seite notiert. Inken hatte währenddessen wenig Probleme mit dem Material von Bötticher und konnte in 3 Sätzen den Siegpunkt für den TVO sichern. Auch wenn diese zwei Punkte absolut wichtig für den Klassenerhalt für uns sind, hätten wir uns gewünscht diesem spannenden Spielverlauf ohne den unglücklich Umstand das Krönchen aufzusetzen. Jetzt haben wir zwei Wochenende pause. Danach geht es in eigener Halle gegen den TSV Hollen weiter.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

1. Sieg für 1. Herren
Nach dem man bereits 3 Mal Unentschieden spielte, gab es im achten Saisonspiel endlich den ersten Saisonsieg für unsere erste Herren.
Erste Herren verliert 6:9
Bei der 2. Mannschaft der TuSG Ritterhude setzte es für unsere 1. Herren eine vermeidbare 9:6 Niederlage.
1. holt Punkt gegen Tabellenführer
Dank einer starken Leistung konnte unsere erste Herren ein 8:8 Unentschieden gegen Tabellenführer Geestemünder TV erzielen.