Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Nach beschwerlicher Anreise durch Staus und Baustellen trat die 2. Herren gestern Abend in Lunestedt an. Durch die bisherigen Saisonergebnisse war uns bewusst, dass uns eine starke, ausgeglichene Mannschaft empfängt.

Gleich in den Doppeln ging es spannend los. Zwar gewannen Franz und Juli nach gutem Anfang den ersten Satz, konnten an ihre Leistung aber nicht anknüpfen (1:3 gegen Loockhoff/Völschow). Dirk und Daniel legten ebenfalls gut los, eine 2:0-Führung reichte aber nicht und verloren mit 2:3, 10:12 gegen Runge/Puckhaber. Unser bislang ungeschlagenes Doppel 3 mit Frank und Gero konnte sich nach 1:2-Rückstand noch in den Entscheidungssatz retten, ihre Leistung wurde aber am Ende nicht belohnt – 4:11 gegen Wendt/Raudszus. Somit stand nach den Doppeln der Fehlstart mit 0:3 fest.

In der ersten Einzelrunde entwickelte sich das Spiel immer mehr gegen uns. Gegen den gegnerischen Spitzenspieler Loockhoff konnte Julius nicht genügend Druck erzeugen (0:3). Seine Comeback-Qualität stellt Dirk unter Beweis, nachdem er zwei knappe Sätze gegen Völschow verlor (10:12, 10:12) und seinen Gegenüber doch noch in den fünften Durchgang zwang. Jedoch reichte insgesamt nicht für einen Sieg (6:11). Einen kleinen Lichtblick brachte Franz mit einem souveränen 3:0-Sieg über Runge. Allerdings konnte sich Frank nicht durchsetzen (1:3 gegen Wendt), sodass es bereits 1:6 stand. Dieses Mal konnte auch das untere Paarkreuz nicht die erhoffte Wende bringen. Gero (2:3, 5:11 gegen Puckhaber) wie auch Daniel (2:3, 10:12 gegen Raudszus) blieben in ihren 5-Satz-Partien sieglos – 1:8.

Schadensbegrenzung hieß es dann in der zweiten Einzelrunde - und die lief erstaunlich gut für uns.

In einem Topspiel konnte sich Dirk mit 3:1 gegen Loockhoff durchsetzen. Wie beflügelt spielte sich Julius in einen Rausch und siegte klar mit 3:0 gegen Völschow. In seinem zweiten Einzel präsentierte sich Frank ebenso souverän und legte Runge mit 3:0. Als dann auch noch Franz seinen zweiten Einzelerfolg beisteuerte (3:1 gegen Wendt), war uns klar, „hier geht noch was!“ - 5:8.

Nach holprigem Start konnte auch Daniel siegreich vom Tisch gehen (3:1 gegen Puckhaber).

Die Spannung war spätestens jetzt zurück in der Begegnung. Denn auch die letzen beiden Spiele gingen gut los für uns: Gero führte mit 1:0 gegen Raudszus und auch Dirk und Daniel spielten im Abschlussdoppel frei auf. Nach knappem ersten Satz erhöhten sie schnell auf 2:0 gegen Loockhoff/Völschow. Leider kippte am Nachbartisch die Partie und Gero musste sich in vier Sätzen geschlagen geben – 6:9.

Die Niederlage geht schon in Ordnung, da wir in den Doppeln sowie in der ersten Einzelrunde einfach zu wenig zählbares mitnahmen. Das Comeback in der zweiten Runde war sehr stark und bewahrte uns am Ende vor einer Vollpleite. Und obwohl wir mit 31:30 einen Satz mehr holten, können wir zufrieden sein, da wir nach dem 1:8-Rückstand nicht aufgegeben haben und uns noch fast das Unentschieden erkämpften.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

1. Sieg für 1. Herren
Nach dem man bereits 3 Mal Unentschieden spielte, gab es im achten Saisonspiel endlich den ersten Saisonsieg für unsere erste Herren.
Erste Herren verliert 6:9
Bei der 2. Mannschaft der TuSG Ritterhude setzte es für unsere 1. Herren eine vermeidbare 9:6 Niederlage.
1. holt Punkt gegen Tabellenführer
Dank einer starken Leistung konnte unsere erste Herren ein 8:8 Unentschieden gegen Tabellenführer Geestemünder TV erzielen.