Bewertung:  / 3
SchwachSuper 
Am vergangenen Wochenende standen die letzten Saisonspiele der 2. Herren an. Ohne unseren Spitzenspieler Dirk, der beruflich verhindert war, ging es am Freitagabend zum TSV Worpswede. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Frank Mindermann, der für Dirk ins Team rückte.

Somit war auch eine Doppelumstellung notwendig. Johannes und Julius traten erstmalig als Doppel 1 an, konnten ihre 2:0-Satzführung gegen Ambrosi/Becker aber nicht durchbringen und verloren 8:11 im fünften Satz.
Franz und Michael im Doppel 2 hatten weniger Probleme mit dem gegnerischen Spitzendoppel Mirko Kück/Hausmann, nach drei Sätzen gingen Sie als Sieger vom Tisch. Doppel 3 mit Frank und Daniel fand gegen Malte Kück/Marahrens nicht ins Spiel und verlor in drei Sätzen.

Mit einem 1:2-Rückstand ging es also in die Einzel. Obwohl Johannes dann sein Spiel gegen Mirko Kück mit 1:3 verlor, sollten wir bald in Führung gehen.
Denn mit Siegen von Franz gegen Ambrosi (3:1), Daniel gegen Malte Kück (3:0) und Julius gegen Hausmann (3:2, 11:7) drehten wir die Partie - 4:3.
Doch leider blieb dies an diesem Abend unsere einzige Führung, denn Frank musste sich knapp gegen Marahrens geschlagen geben (2:3, 5:11) und auch Michael verlor sein Match (0:3 gegen Becker) - 4:5.
Im weiteren Verlauf ging es hin und her und die Begegnung blieb spannend.
Franz konnte auch sein zweites Einzel für uns entscheiden (3:1 gegen Mirko Kück), doch Johannes, der einen mäßigen Tag erwischte, musste nach engen Sätzen Ambrosi zum Sieg gratulieren (1:3).
Anders bei Julius, dessen Formkurve seit Wochen nach oben zeigt - 3:0 überzeugend gegen Malte Kück. Gegen Hausmann, der an diesem Abend seine persönliche Saisonbestleistung abrufen konnte, unterlag Daniel mit 1:3.
Auch im unteren Paarkreuz war der Spannung kein Abbruch getan. Nach 1:2 gab Michael gegen Marahrens nochmal alles und drehte das Spiel (3:2, 11:8).
Im Duell der Ersatzspieler reichte es nicht ganz für Frank (1:3 gegen Becker).
Da sich in den Einzeln keine Mannschaft durchsetzen konnte (insgesamt 6:6), mussten wir erstmalig in dieser Saison ins Abschlussdoppel - und das auch noch mit einem 7:8-Rückstand.
Gegen Mirko Kück/Hausmann lief es anfangs für Johannes und Julius richtig gut, dennoch folgten auf den starken ersten Durchgang drei mäßige Sätze (1:3) - 7:9.
Am Ende stand also unsere erste Saisonniederlage zu buche. Umterm Strich geht dies aber in Ordnung, da die Worpsweder befreiter aufspielten und sich in den entscheidenen Situationen durchsetzten.

Auch am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen den ATSV Habenhausen II konnten wir nicht mit der kompletten Mannschaften auflaufen. Dennis vertrat den fehlenden Johannes, vielen Dank für die Unterstützung!
Der Doppelstart war im Vergleich zum Vorabend besser. Dirk und Daniel drehten nach holprigem Start ein 1:2 gegen Bergmann/Ruschke (3:2, 11:8). Franz und Michael mussten beim 1:3 gegen Kleditsch/Henrichs zwar ihre erste Saisonniederlage hinnehmen, doch Julius und Dennis brachten uns 2:1 in Führung (3:1 gegen Ebner/Sumann).
Souvären erhöhte Dirk dann gleich auf 3:1 gegen Henrichs (3:0), Franz konnte leider nicht an seine gute Leistung vom Worpswede-Spiel anknüpfen und verlor 1:3 gegen Kleditsch.
Weiterhin sehr fokussiert präsentierte sich Julius mit seinem 3:0 über Ruschke, jedoch konnte Daniel, nachdem er sich nach 0:2 noch in den fünften Satz kämpfte, gegen Bergmann nicht als Sieger vom Tisch gehen (2:3, 6:11).
Als dann auch noch Michael denkbar knapp mit 11:13 im fünften Durchgang gegen Sumann scheiterte, stand es wieder unentschieden - 4:4.
Die erneute Führung brachte uns Dennis mit seinem Sieg gegen Ebner (3:0).
Zu Beginn der zweiten Runde hagelte es dann derbe Niederlagen im oberen Paarkreuz. Dirk 0:3 gegen Kleditsch und Franz ebenfalls 0:3 gegen Henrichs.
So lagen wir dann zum ersten Mal in dieser Partie zurück - 5:6.
Dieser Rückstand war jedoch nicht von Dauer, denn Julius leutete eine Siegesserie ein (3:1 gegen Bergmann). Daniel (3:1 gegen Ruschke) und Michael (3:2, 11:7 gegen Ebner) stellten auf 8:6 und wir fühlten uns schon auf der Siegerstraße.
Doch "unverhofft kommt oft": Gegen Sumann konnte Dennis kein Mittel finden (0:3) und auch Dirk und Daniel im Abschlussdoppel konnten die 1:0-Führung nicht in einen Sieg ummünzen (1:3 gegen Kleditsch/Henrichs).
Insgesamt also die Punkteteilung, ein faires 8:8-Unentschieden.
 

Saisonfazit

Mit dem vorzeitigen Einfahren der Meisterschaft am vorigen Spieltag hat sich die Anspannung innerhalb der Mannschaft spürbar gelöst. Wir haben die gesamte Saison auf dieses Ziel hingearbeitet und stets hellwach argiert. Nun wollten wir noch den Bonus und die Saison ohne Punktverlust abschließen. Dies ist uns leider nicht geglückt.
Das vergangene Wochenende bestätigt aber auch, dass wenn es um etwas geht, die Mannschaft noch eine Schippe drauflegen kann.
Mit diesem Wissen können wir positiv in die nächste Saison gehen. Und auch wenn wir an diesem eher durchwachsenen Wochenende nicht hundertprozentig in der Spur waren, dürfen wir uns über eine starke Bezirksligasaison freuen!

Meister 2014/2015 der Bezirksliga OHZ/VER/HB - nur der TVO!


11050178 1128272490532362 4063313330057039635 n
Bilanzen

Dirk 24:6
Franz 19:14
Johannes 22:7
Julius 22:5
Daniel 24:3
Michael 15:8
Gero 1:0
Dennis 1:1
Björn 1:0
Frank Mi. 0:2
   
Dirk/Daniel 12:5
Franz/Michael 9:1
Johannes/Julius 4:5
Julius/Michael 2:6
Franz/Johannes 1:7
Björn/Johannes 1:0
Julius/Dennis 1:0
Daniel/Björn 0:1
Daniel/Frank Mi. 0:1

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

Saison 2017 / 2018 startet!
Am kommenden Montag startet mit dem Spiel der 1. Kreisklasse zwischen Holtum Geest II - TV Oyten V die diesjährige Saison. In dieser Saison haben wir 13 Mannschaften gemeldet, die am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen.
MTTC 2017 - Countdown läuft!
Übermorgen ist es wieder so weit und die bereits 7. Ausgabe unseres Oytener Tischtennisturniers (Magic TT Cup) findet statt.

Spielerversammlung Saison 2017/18
Am 31.5.2017 fand in unserem Vereinsheim, der "3.Halbzeit", unsere TT Spieler-Versammlung statt, während der die zukünftigen Mannschaften und die Jugendbetreuung festgelegt wurde.