Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

In der zweiten Bezirksklasse stand für die vierte Herren das alles entscheidende Spiel um den Relegationsplatz gegen Hutbergen 2 an. Die Ausgangslage ist eindeutig. Nur ein Sieg konnte den zweiten Platz hinter der eigenen Dritten so gut wie sicher stellen.

Beide Mannschaften kamen mit ihren besten Spielern nach Oyten. Hutbergen sogar mit sieben. Somit konnten sie in den Doppeln flexibler aufstellen. Wir mit keinen Experimenten und stellten wie in den letzten Spielen auch auf. Leider mussten wir schnell einen Rückstand hinterher laufen. Sowohl unser Doppel 1 (0:3), als auch unser Doppel 2 (1:3) mussten sich deutlich geschlagen geben. Somit lag es an Christian und Sacki den Rückstand nicht größer werden zu lassen. Sie begannen gut und führten schon mit 2:0, ehe dann doch der 5. Satz die Entscheidung bringen musste, um den Anschluss wieder herzustellen.

Dieses 5-Satz-Spiel sollte der Startschuss für viele weitere spannende Spiele werden. Leider fehlte uns heute in diesen Spielen meistens das Quäntchen Glück oder die nötige Durchschlagskraft in den entscheidenden Momenten. So ist es weder Thomas, Ralf noch Christian gelungen sich im letzten Satz durchzusetzen. Zumal alle Entscheidungssätze sehr knapp waren (Thomas 8:11, Ralf 10:12, Christian 9:11). 

Beim Stand von 1:5 war es dann Bernd der in einem seiner besten Spiele der Saison Florian Blume (19:2 Bilanz vor dem Spiel) ganz klar mit 3:0 bezwang. Als dann noch Sacki gegen Wieseloh ein weiteres verrücktes 5-Satz-Spiel gewinnen konnte, sah es so aus, als wenn wir wieder dran wären. Zumal auch Bernhard schon mit 2:0 gegen Beyeler und Thomas parallel 2:1 gegen Wigger führte. Doch wie sollte es anders sein. Beide Spiele gingen natürlich in den Entscheidungssatz. Bernhard verlor unglaublich knapp mit 13:15 und hatte schon diverse Matchbälle, Thomas verlor ein wenig das Konzept und verlor mit 6:11.

Es stand also anstatt 5:5, was sehr in der Luft lag, 3:7. Damit war klar nun mussten wir ALLE Spiele gewinnen. Dieses Vorhaben wurde schnell durchkreuzt, als Ralf klar 3:0 gegen Czisch verlor. Somit gingen Christian und Bernd ganz locker in ihre Spiele, da sie eigentlich nur noch für sich spielten. Christian gewann natürlich mal wieder in 5 Sätzen gegen Blume. Der Sieg war aber nur noch Kosmetik, da parallel Bernd gegen Wahl eine 2:0 Führung nicht nach Hause bringen konnte und im letzten Satz verlor.

Fazit: Was soll man sagen? 15 Spiele, 9 mal erst die Entscheidung im 5. Satz. Davon gingen nur 3 an uns. Besonders ärgerlich natürlich die ersten drei Einzel, die uns den 1:5 Rückstand bescherten. Gewinnt man diese Steht es 4:2 für uns. Naja aber wenn man diese Spiele nicht nach Hause bringt in der Anzahl, dann hat man das Spiel vielleicht auch nicht verdient zu gewinnen. Es war ein schönes spannendes Spiel über 3 Stunden mit einem verdienten Sieger aus Hutbergen, die den Kreis hoffentlich weiter in der 1.Bk vertreten. Viel Glück von hier aus auch schon mal für die Relegation. 
Wir sind mit unserem nun 3. Platz auch sehr zufrieden. Nächste Saison greifen wir dann wieder oben an und versuchen es noch besser zu machen. Vorher gehts aber natürlich noch ins letzte Saisonspiel am 10.4. gegen Verden. Danach kann für die neue Saison geplant werden. 

 

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren wird Zweiter und spielt Relegation
Durch zwei Unentschieden hat sich die 2. Herren den zweiten Platz in der Bezirksklasse gesichert und wird am 12. Mai in der Aufstiegsrelegation antreten.
1. Herren kurz vor dem Ziel

Bei unserer ersten Herren war alles angerichtet für ein richtiges Spitzenspiel. Zum Gipfeltreffen in Oyten waren die Gäste vom TuS Wremen mit ihrem Fanclub einschließlich des Ukulele Spielers Jackie Chang Liu (bekannt aus RTL Supertalent) angereist, der jeden Gäste Punkt mit launigen Melodien untermalte.

2. Herren unterliegt in Barme
Eine ganz bittere Niederlage musste am Freitag die 2. Herren einstecken. Beim SC Weser Barme gab es im 14. Saisonspiel die erste Pleite.