Bewertung:  / 5
SchwachSuper 
Durch das 9:6 über Thedinghausen verbesserten wir uns zunächst auf den siebten Platz. Für das Spiel gegen Thedinghausen gab es nur ein Ziel - einen Sieg. Denn alles andere wäre ein erheblicher und vor allen Dingen folgenschwerer Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt gewesen. Entsprechend motiviert gingen wir dann auch in die Partie. Die nahm jedoch zunächst einen ganz anderen Verlauf, als wir ihn erwartet hatten. Da Harald krankheitsbedingt passen musste, rutschte Thomas für ihn in die Mannschaft. Das hatte zur Folge, dass wir mit zwei neuen Doppelpaarungen in die Partie gingen. Dabei waren nur Kai und Patrick erfolgreich - 1:2. Als Henning dann auch noch überraschend in drei Sätzen gegen Klaar verlor, roch es nach Ungemach. Zumal auch Kai dieses Mal erhebliche Probleme gegen Kobelt hatte und sich im fünften Satz einem 7:9 gegenüber sah. Doch mit einer Auszeit brachte er seinen Gegner scheinbar aus dem Konzept und behauptete sich noch mit 11:9 zum 2:3. Der nächste Rückschlag ließ aber nicht lange auf sich warten, denn Jan-Thomas machte eine Verletzung erheblich zu schaffen und er verlor unerwartet in drei Sätzen gegen Adam zum 2:4. Ganz stark dann aber der Auftritt von Martin. Gegen Williges ließ MP aber auch mal gar nichts anbrennen und läutete damit unsere stärkste Phase ein. Nach fünf weiteren Siegen hatten wir die Weichen mit dem 8:4 im Grunde genommen auf Sieg gestellt. Doch es wurde noch einmal richtig eng. Denn gegen Adam fand Martin überhaupt nicht ins Spiel und musste sich in drei Sätzen zum 8:5 geschlagen geben. Auch Patrick stand gegen Tote beim 1:2 bereits mit dem Rücken zur Wand, zumal sein Gegner im vierten Satz gleich vier Matchbälle hatte. Doch Paddy wusste diese abzuwehren und gewann den Durchgang mit 16:14 und auch den fünften Satz mit 11:8 zum 9:5-Endstand. Das war aber auch dringend notwendig, da Thomas bereits verloren hatte und auch Hennig und Jan-Thomas im Schlussdoppel in Rückstand gelegen hatten.
Fazit: Durch die Niederlage bei uns ist Thedinghausens Abstieg besiegelt. Als weitere Kandidaten kommen jetzt neben uns noch Barme und Völkersen in Frage. Aktuell haben wir einen Punkt Vorsprung auf Völkersen und zwei auf Barme und müssen gegen beide noch spielen. Bei zwei Siegen sind wir definitiv gerettet. Vermutlich reichen auch drei Punkte. Sollten es weniger werden, könnte eventuell das Spielverhältnis den Ausschlag geben. Aber soweit wollen wir es erst gar nicht kommen lassen.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.
1. Herren nach 4 Std mit 7:9 Pleite
"Wenigstens einmal am Wochenende Werder schlagen" war die Aussage von Mannschaftsführer und Edel HSV Fan Frank Müller vor dem Duell mit Werder II.