Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Am heutigen Sonntag stand eine kleine Vorentscheidung für die Meisterschaft an.

Die erste Damen musste zuhause gegen Stendorf ran. In der Hinserie ging dieses Spiel noch denkbar knapp mit vielen 5-Satzspielen mit 6:8 verloren. Mit dem „Schwung“ aus den vorangegangen Spielen wollten die TVO-Damen 2 Punkte in Oyten behalten und somit die Tabellenführung ergattern.

 

Die Doppelpaarungen trafen so aufeinander, wie in der Hinserie. Kathi und Karin machten es besser als zuvor und konnten den ersten Punkt mit einem Sieg für Oyten verbuchen. Inken und Martina taten sich ähnlich schwer wie damals. Nach 4 Sätzen mussten sie Lilienthal und Jürgens gratulieren. 1:1.

Das obere Paarkreuz machte kurzen Prozess. Kathi ließ Scholze in 3 Sätzen gerade einmal 13 Punkte. Und auch Inken, die im Hinspiel noch drei bittere Niederlagen hinnehmen musste, gewann 3:0. 3:1 Führung!

Unten kam es dann zur gerechten Punkteteilung. Martina und Kaune schenkten sich in 5 engen Sätzen wirklich nichts (11:13; 13:15; 11:9; 11:5; 11:9). Am Ende konnte Martina Kaunes Angriffsspiel quasi sabotieren und holte Punkt Nummer 4. Karin hatte die schwere Aufgabe gegen Lilienthals unangenehme Noppe. Zwei Sätze lang wehrte Karin sich zwar relativ erfolgreich und verlor diese nur knapp, doch in Satz 3 riss der Faden und der zweite Punkt ging an die Stendorferinnen. 4:2.

Für Kathi und Inken lief es in der nächsten Einzelrunde wie in der ersten, nur mit anderen Gegnern. Bei zwei weiteren 3:0 Siegen bestätigen die Beiden ihre gute Form und bauten den Vorsprung auf 6:2 aus.

Als nächstes traf Martina auf Lilienthal. Nach knapp verlorenem 1. Satz entschärfte Martina Lilienthals unangenehme Noppen und festen Vorhandschuss und gewann Satz für Satz immer klarer. Das Unentschieden war somit gesichert. Am Nebentisch fightete Karin im wahrsten Sinne des Wortes gegen die flink agierende Kaune. Beide Seiten schenkten sich nichts und versuchten dem anderen im Angriff zuvor zu kommen. Leider konnte Karin das Spiel nicht konsequent genug durchziehen, sodass sie nach 4 Sätzen Kaune gratulieren musste.

In dem Spiel gegen Stendorfs Spitzenspielerin fand Martina leider kein Mittel. In drei Sätzen musste sie sich, ohne eine echtes Rezept gefunden zu haben, geschlagen geben. So blieb es bei Kathi den 8ten Punkt zu holen. Nach einem Fehlstart in Satz 1 fand sie ein Mittel gegen Lilienthal. Beide Akteurinnen umkämpften jeden Punkt hart und lieferten sehenswerte Ballwechsel. Am Ende 3:1 für Kathi. Punkt Numer 8!

Rein rechnerisch ist den TVO-Damen die Meisterschaft noch zu nehmen und tatsächlich stehen auch noch 4 Spiele an. Die heutigen 2 Punkte waren ein großer Schritt in Richtung Landesliga – also Daumen drücken, dass es weiter so gut läuft!

damen11

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

TVO goes Bundestag
În der letzten Woche besuchte im Rahmen einer Bildungsreise eine kleine Delegation unser Vereinsmitglied und Bundestagsabgeordneten Gero Hocker in Berlin.
2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.