Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
Am Nachmittag empfingen wir die junge Truppe vom Neurönnebecker TV. Im Hinspiel gab es einen 9:4-Auswärtserfolg, der aber deutlich enger war, als es das Ergebnis vermuten lässt. Denn: von insgesamt fünf 5-Satz-Spielen konnten wir vier für uns entscheiden. 
Wir waren somit gut auf das Spiel eingestellt und sollten den Tabellenvierten nicht unterschätzen. Dies bestätigte sich auch in der heutigen Rückrundenpartie...

Der Start war sehr souverän mit Erfolgen von Doppel 1 Dirk/Daniel und Doppel 3 Franz/Michael. Unser Doppel 2 mit Johannes und Julius konnte sich nach einem 1:2-Rückstand nochmal zurückkämpfen, jedoch hieß es am Ende 8:11 im fünften Satz. Gegen das Spitzendoppel der Gäste Wedel/Schnackenberg trotzdem eine starke Leistung!

Umkämpft - das Stichwort zur heutigen Partie. Denn in den Einzeln nahm die erwartete Spannung zu: vier 5-Satz-Spiele in der ersten Einzelrunde, doch wie im Hinspiel meist mit dem besseren Ende für uns. Der Zwischenstand mit 6:3 auf dem Papier sah trotzdem besser aus, als sich der Spielverlauf anfühlte. 
Als dann Dirk auch noch mit seinem 3:0-Sieg über Wedel (Hinspiel noch 0:3!) den siebten Punkt einfuhr, sah es sehr gut aus für uns.
Allerdings gaben sich die Neurönnebecker bei dem Spielstand von 3:7 noch nicht auf und konnten mit zwei Einzelerfolgen nochmal Spannung in die Partie bringen.
Doch Julius zeigte sich, wie auch im Hinspiel, in eindrucksvoller Form und gewann sein zweites Einzel mit 3:0 gegen Schallert zum 8:5.
Am Ende war es dann Daniel überlassen, den Schlusspunkt zu setzen. Mit 3:1 und einer guten Leistung gegen Jochim stand der 14te Sieg in Folge fest.

Neben dieser geschlossenen Mannschaftleistung, die bestätigt, dass wir auch in engeren Begegnungen weiter fokussiert sind, ist die Leistung von Dirk und Daniel hervorzuheben, die insgesamt fünf Punkte zum heutigen Mannschaftserfolg beisteuern konnten. Ein guter Start in den Monat der Entscheidung!

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

TVO goes Bundestag
În der letzten Woche besuchte im Rahmen einer Bildungsreise eine kleine Delegation unser Vereinsmitglied und Bundestagsabgeordneten Gero Hocker in Berlin.
2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.