Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Wie von BJ prognostiziert, hat die 6. Herren tatsächlich gegen Völkersen gewonnen

Nach der Niederlage in Posthausen standen wir schon etwas unter Druck. Denn um den Anschluss ans Mittelfeld zu halten, mussten in der "Strapazen-Woche" mit vier Spielen schon irgendwo Punkte her. Dabei stand uns gegen die sympathische Truppe aus Völkersen das Glück ewas zur Seite, denn das Team um Sönke Wöhler musste auf zwei Stammspieler verzichten.

Der Auftakt - er hätte besser nicht verlaufen können. Erstmals in dieser Saison gelang uns im Doppel ein glatter Gang. Alle drei Spiele wurden in vier Sätzen gewonnen. Mit einer 3:0-Führung im Rücken ging es dann in die ersten Einzel. Dabei blieben die Überraschungen jedoch aus. Kai gewann zwar den ersten Satz gegen Kleineidam, doch danach ließ ihn der Völkerser kaum noch zur Entfaltung kommen. Auch für Harald reichte es gegen Wöhler trotz einer guten Vorstellung nicht zu einem Satzgewinn. Zum Glück hatten wir umgehend die passende Antwort parat. Patrick behauptete sich in vier Sätzen und auch Sebastian hatte endlich Grund zur Freude. Gegen Nolting feierte unser Geburtstagskind seinen ersten Saisonsieg und sorgte damit für das 5:2. Als nächstes musste unser starkes unteres Paarkreuz ran. Allerdings strapazierten Henning und Martin unsere Nerven bis aufs Äußerste. Martin hatte beim 0:2 gegen Sengstake bereits Matchbälle gegen sich, ehe er nach dem 16:14 doch noch mit 11:7, 11:7 triumphierte. Noch enger war es bei Henning. Gegen Mackowiak legte er im fünften Satz ein 5:2 vor. Doch auf einmal riss bei ihm der Faden und es hieß 6:10. Doch Henning hatte irgendwie keinen Bock auf seine erste Niederlage der Saison und ging mit dem Rücken zur Wand volles Risiko. Mit Erfolg. Denn nach sechs Punkten in Folge schraubte er seine Bilanz nicht nur auf 9:0, sondern sorgte mit dem 7:3 für die Vorentscheidung.

Daran vermochten auch die folgenden beiden Niederlagen von Kai und Harald nichts zu ändern. Zwar kassierte Sebastian eine 9:11-Niederlage im fünften Satz, doch Patrick und Henning machten im Anschluss das 9:5 perfekt. 

Fazit: Das war ein ganz wichtiger Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt. Dabei hat uns sicher in die Karten gespielt, dass Völkersen nicht komplett war. Aber auch diese Spiele müssen gewonnen werden. Heute Abend geht es nun nach Etelsen. Beim Aufstiegsaspiranten gehen wir als klarer Außenseiter an die Platte und können somit nur überraschen. Morgen folgt dann der Abschluss in Thedinghausen, wo wir ein offenes Duell erwarten.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

TVO goes Bundestag
În der letzten Woche besuchte im Rahmen einer Bildungsreise eine kleine Delegation unser Vereinsmitglied und Bundestagsabgeordneten Gero Hocker in Berlin.
2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.