Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Die Ausgangslage für die dritte Herren vor dem Wochenende war klar.

Würde Hambergen am Freitag zu Hause gegen Hutbergen nicht gewinnen, könnte man sich aus eigener Kraft, im Falle eines Sieges gegen Posthausen, den Religationsplatz sichern. Deshalb guckten einige aus der Mannschaft gespannt am Freitag in clickTT und mussten festellen, dass wir mit dem Klassenerhalt wohl nichts mehr zu tun haben werden. Hambergen gewann mit 9:6. Hutbergen mit Ersatz aus der Vierten und einen angeschlagenen Tobias Metzing machten den Sieg möglich. Viel Hoffnungen gabs nicht, dass der punklose Tabellenletzte aus Emtinghausen in Hambergen am Samstag die Überraschung schafft. Zurecht.

Es ging also am Sonntag gegen Posthausen "nur" noch um die goldenen Ananas was die Tabelle angeht, doch wir wollten uns wenigstens mit einer guten Leistung aus der Liga verabschieden. Das sah zunächst gar nicht so aus. Die Doppel gingen allesamt an Posthausen, wobei Björn und Christian bzw. Thomas und Frank beide in der Verlängerung des 5. Satzes verloren. Sehr ärgerlich. Als dann auch noch Björn gegen einen starken Kai Emigholz in 4 Sätzen verlor, sah alles nach einem gelaufenden Tag aus. Doch nun kam eine sehr beeindruckende Wende. Thomas machte in einem beeindruckenden und sehr starken Spiel den Anfang, indem er Thomfohrde mit 3:1 schlug. Auch Heiko und Frank schlugen ihre Gegner im 4. Satz. Den ersten 3:0 Erfolg lieferte dann Christian ab. Er ließ Michael Kanowski an dem Tag keine Chance. In einem engen Spiel gezwang Ralf Jörg Bormann in fünf Sätzen (kurios: die verloren gegangenen Sätze gingen zu 1 und 2 aus). Zum ersten Mal führten wir.

Als dann auch noch Björn nach 0:2 Satzrückstand sich gegen Thomfohrde sehr stark zurück kämpfte und im Entscheidungssatz in der Verlängerung gewann, waren wir nicht mehr aufzuhalten. Da hielten uns auch nicht die Niederlagen von Thomas und Heiko auf, denn Frank stellte in einem 5-Satzspiel die Führung wieder her. Diese baute Christian in seinem zweiten 3:0 Erfolg an diesem Tag gegen Jörg Bormann wieder aus. Das Unentschieden war gesichert.

Nun parallel das Abschlussdoppel mit dem letzten Einzel zwischen Ralf und Michael Kanowski. Das Doppel ging realtiv schnell vorbei. Björn und Christian unterlagen Kai Emigholz und Sönke Thonfohrde mit 3:1. Alle Hoffnungen lagen also auf Ralf der uns den 9:6 Erfolg bescheren konnte. Zunächst sah es aber nach einer Punkteteilung aus. Ralf lag bereits mit 0:2 zurück, ehe er sich änhlich wie Björn nochmal reinhängte und tatsächlich mit 3:2 den Sieg einfahren konnte.

Fazit: Trotz des Sieges steigt die 3. Herren leider nach dem Aufstieg im letzten Jahr wieder in die 2. Bezirksklasse ab. Trotz des Verletzungspechs (dadurch in der Rückrunde nur mit Ersatz gespielt), und dem Abgang von Tim Loebert kann man sagen, dass wir uns sehr gut geschlagen haben.

Dennoch Glückwunsch an Hambergen. Hier habt euch den Relegationsplatz verdient. Ein Glückwunsch geht natürlich auch nach Worpswede zum neuen Meister. Nach den letzten Jahren hat diese Mannschaft sich den Meistertitel am meisten verdient.

 

Hier die Abschlussbilanzen der 3. Herren:

Björn Drinkmann 5:12 (nur Rückrunde)

Tim Loebert 7:10 (nur Hinrunde)

Thomas Mrotzeck 12:20

Bernd Osmers 5:9

Heiko Wittlich 8:20

Frank Mindermann 13:13

Christian Fischer 14:10

Rald Kramer 5:4

Bernhard Bücher 1:1

Klaus Sobing 1:3

Patrick Unger 0:1

Kommentare  

 
-1 # mit erhobenen HauptMonika Loebert 2014-04-14 21:05
Leider nicht mehr geschafft, aber toll gekämpft unter diesen Umständen. :-) Tolles Team 8)
Kopf hoch und in der neuen Saison den Aufstieg schaffen. :lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+1 # Danke!CF 2014-04-15 21:02
Danke! Ja nach nun zwei Jahren mit diesem Team, werden wir uns vielleicht nöchste Saison trennen müssen. Mal gucken, was die Aufstellung mit sich bringt. ;-)
Aber mit Sicherheit wird die kommende dritte Herren wieder heißer Titelanwärter sein :P
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.
1. Herren nach 4 Std mit 7:9 Pleite
"Wenigstens einmal am Wochenende Werder schlagen" war die Aussage von Mannschaftsführer und Edel HSV Fan Frank Müller vor dem Duell mit Werder II.