Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Nichts wurde es mit einer Überraschung für uns in Völkersen

Nachdem wir das Hinspiel ohne Patrick unglücklich mit 7:9 verloren hatten, waren wir in Bestbesetzung mit einer gesunden Portion Optimismus zum Rückspiel nach Völkersen gereist. Dort trafen wir auf eine äußerst sympathische Truppe, die ebenfalls nichts zu verschenken hatte. Schließlich peilen Sönke Wöhler & Co noch den Aufstieg in die Kreisliga an.

Nachdem wir zum Auftakt gegen Holtum gut in den Doppeln gestartet waren, sahen wir uns dieses Mal wieder einem Rückstand gegenüber. Sowohl Harald und Sebastian als auch Patrick und Thomas verloren jeweils in vier Sätzen. Besser machten es Kai und Hansi, die in einem Nervenkrimi, alle vier Sätze wurden jeweils durch zwei Punkte entschieden, gegen Willenbrock/Nolting erfolgreich waren. Im Anschluss setzte es dann jedoch zwei Niederlagen. Während Patrick gegen Wöhler in vier Sätzen verlor, hatte Harald Völkersens Kleineidam auf dem Schläger. Im fünften Satz führte unsere "Linkspfote" bereits mit 9:7, ehe er sich doch noch mit 9:11 geschlagen geben musste - 1:4. Sebastian hatte danach keine Probleme mit Jens Willenbrock und Kai gewann am Ende souverän im fünften Satz gegen Mannchen zum 3:4. Für Thomas lief es dann gegen Nolting nicht nach Wunsch. Vor allem die Aufschläge seines Gegners machten ihm Probleme. Dennoch ging es auch hier in den fünften Satz, den unser Kapitän dann jedoch verlor. Dafür sorgte Hansi umgehend wieder für den 4:5 Anschluss. Nachdem er den ersten Satz gegen Kai Willenbrock noch klar verloren hatte, stellte Hansi sein Spiel gut um und gewann die nächsten drei Sätze.

Die zweite Einzelrunde - sie begann genau wie die erste. Patrick schien gegen Kleineidam auf einem guten Weg, ehe er dann nach dem 1:1 doch zu fehlerhaft agierte und 1:3 verlor. Harald zeigte im Anschluss seine bis dato wohl stärkste Saisonleistung. Mit starken Blockbällen und gefühlvollen Topspins brachte er Wöhler an den Rand einer Niederlage. Leider nur an den Rand. Denn wie schon im ersten Einzel hatte Harald auch dieses Mal im fünften Satz mit 9:11 das Nachsehen. Da auch Sebastian, er hatte sein Spiel vorgezogen, schon verloren hatte, mussten wir die restlichen Spiele schon gewinnen, um wenigstens noch einen Punkt zu retten. Das gelang jedoch nicht. Kai gewann zwar deutlich in drei Sätzen gegen Nolting, doch dafür fand Thomas gegen den unbequemen Mannchen nicht zu seinem gewohnten Spiel und unterlag mit 1:3. Damit war das 5:9 besiegelt.

Auch wenn der Abstand zum rettenden Ufer damit weiterhin drei Punkte auf Thedinghausen beträgt, lassen wir die Köpfe nicht hängen und glauben weiter an uns. Die nächste Gelegenheit zum punkten bietet sich bereits am Mittwoch gegen Etelsen. Allerdings wird das nicht einfach, haben wir gegen die Etelser beim 1:9 in der Hinrunde doch die bis dato deutlichste Niederlage kassiert.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

TVO goes Bundestag
În der letzten Woche besuchte im Rahmen einer Bildungsreise eine kleine Delegation unser Vereinsmitglied und Bundestagsabgeordneten Gero Hocker in Berlin.
2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.