Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Hier der 2. Teil des Hinrundenrückblicks mit der 3., 4. Herren und 1. Damen.

3. Herren (1. BK):

Nach der etwas überraschenden Meisterschaft im letzten Jahr war es völlig klar, dass es sehr schwer werden wird für die 3. Herren. Die 1. Bezirksklasse ist so stark wie nie zuvor. Stendorf, Hambergen, Hutbergen, Uesen, Worpswede, Falkenberg & Posthausen. Alle samt starke Mannschaften, die sich auch noch verstärken konnten, während unsere 3. mit gleicher Formation ins Rennen ging. Das Ziel war klar - das unmögliche möglich machen und irgendwie den Relegationsplatz zu erreichen. 

Nach etwas schwächeren Start in Uesen konnte man in Falkenberg bereits fast den 1. Punkt entführen. Beim 3. Spiel klappte es dann gegen den Lieblingsgegner aus Hutbergen und man konnte 9:7 gewinnen. Was im weiteren Verlauf der Hinrunde an Punktgewinnen noch folgte waren 2 Unentschieden (Hambergen & Ritterhude) und zuletzt noch der "Pflichtsieg"  gegen Emtinghausen. Vom Relegationsplatz ist man nun nur vom Spielverhältnis getrennt.

Trotzdem wird es ganz schwer diesen zu erreichen, denn der Schock folgte 1 Woche vor Ende der Wechselfrist, als Tim Loebert für uns alle überraschend seinen Wechsel nach Etelsen verkündete. Auch wenn wir seine erwähnten Gründe nicht wirklich nachvollziehen konnten und der Zeitpunkt schon sehr unglücklich ist, wünschen wir Tim natürlich alles Gute in Etelsen und dass er sich so weiter entwickelt wie in den letzten Jahren! Du wirst deinen Weg gehen, davon sind wir alle überzeugt!

Tabellensituation: 8. Platz (6:12 Punkte)

Ausblick: Da so kurzfristig natürlich kein Ersatz gefunden werden konnte, musste intern umgestellt werden, um die unteren Mannschaften nicht zu schwächen. Gero Hocker rückte von der 1. in die 2. Herren und Björn, der Mannschaftsführer der 2., rückt in die 3. Herren. So sehen wir eine kleine Chance vielleicht doch noch den Relegationsplatz zu erreichen. Die Rückrundenaufstellung sieht daher so aus:

  1. Björn
  2. Thomas
  3. Bernd
  4. Heiko
  5. Frank
  6. Christian

Oben in der Tabelle wird es ebenfalls sehr spannend. Selbst die übermächtig erschienenden Stendorfer mussten bereits 3 Minuspunkte einstecken. Vor allem mit Worpswede und Falkenberg, aber auch mit den erneut verstärkten Hutbergern hat man 3 starke Kontrahenten. Die jeweilige Mannschaft aus der FTTB- und Bezirksliga, die Relegation spielen wird, wird es auf jeden Fall schwer haben gegen die Mannschaft aus der 1. BK. Wahnsinnig stark die Liga in diesem Jahr!

4. Herren (2. BK):

Der 4. traute man von allen Herren Teams noch am meisten zu. Man ging zwar auch als Aufsteiger ins Rennen, aber hat mit Ralf eine starke Nr. 1 und mit Bernhard auch einen sehr starken Spieler fürs mittlere PK. Genau so sollte es auch kommen und beide gehörten zu den besten Spielern ihres Paarkreuzes. Aber auch die restlichen Spieler gingen an ihre Grenzen und sorgten für starke Ergebnisse. Hagen Lohse entdecke überaschenderweise sogar Trainingseifer, spielte eine starke Serie und fügte zum Ende sogar noch dem Uphuser Zlatko Urumovic seine einzige Saisonniederlage zu.

Diese positiven Faktoren führten dazu, dass man am Ende (auch wenn etwas glücklich) die Herbstmeisterschaft feiern konnte. Das Highlight war sicherlich das verrückte Spiel gegen den damligen Ligaprimus aus Holtum, das man Ende noch mit 9:7 gewinnen konnte.

Tabellensituation: 1. Platz (13:3 Punkte)

Ausblick:

Von der nominellen Aufstellung hat Etelsen sicherlich jetzt erst Recht die stärkste Mannschaft. Das hat man gesehen als sie in ihrer besten Aufstellung zum Hinrundenabschluss Holtum mit 9:2 wegfegen konnten. Nun mit Tim, der wohl im mittleren PK auflaufen soll, sind sie natürlich noch mal stärker. Allerdings liegen sie auch bereits 3 Punkte hinter unserer 4. und dürfen sich somit keine größeren Ausrutscher mehr erlauben und sind auch ein wenig auf Schützenhilfe der anderen Teams angewiesen. 

Die 4. wird intern umstellen und Bernhard wird von der Mitte ins obere PK rutschen. Jörn dagegen rückt für Andreas in die Mitte.

1. Damen:

Unsere 1. Damen sind ja schon eine Institution in den oberen Gefilden der Bezirksliga. Seit Jahren spielt man oben mit und dieses Jahr sollte das wieder so sein. Mit der Reserve von Findorff und Falkenberg, so wie der 3. Mannschaft von Holtum, die letztes Jahr Meister wurden, den Aufstieg aber nicht wahrnahmen, hat man starke Konkurrenz. 

Nach dem man die 1. 3 Spiele souverän gewinnen konnte, folgte im 4. Spiel gegen Holtum der erste Gratmesser. Dieses Match gewann man knapp mit 8:5. Allerdings gab es im Saisonendspurt dann doch noch 2 8:4 Niederlagen gg die beiden bereits erwähnten Reserveteams, so dass man die Hinserie mit einem guten 2. Platz abschließt.

Besonders hervorzuherben einmal mehr Spitzenspielerin Martina Wenger, die die 4. beste Spielerin der Liga ist und zusammen mit Helga Kahns wie schon in der vergangenen Saison das beste Doppel bildet.

Tabellensituation: 2. Platz (16:4 Punkte)

Ausblick:

Wie man an der Tabelle sieht, ist noch absolut alles drin:

bezld

Sehr erfreulich ist noch, dass für die Rückserie Katharina Strauch gewonnen wurde. Ob sie allerdings auch zum Einsatz kommen wird / kann ist bisher noch unklar. Eine Verstärkung für eine mögliche Relegation wäre die ehemalige Wernigeroderin mit einem QTTR von 1505 aber mit Sicherheit, auch da Tingli eine bestimmte Zeit leider nicht zur Verfügung stehen wird.

Kommentare  

 
0 # RE: Hinrunde -> Rückrunde Teil 2Monika Loebert 2013-12-30 23:06
:lol: Ganz tolle Zusammen Fassung BJ 8)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

Rüdiger Sachs Vereinsmeister 2019

Unser Urgestein Rüdiger Sachs konnte sich etwas überraschend den Vereinsmeistertitel sichern.

2. Herren wird Zweiter und spielt Relegation
Durch zwei Unentschieden hat sich die 2. Herren den zweiten Platz in der Bezirksklasse gesichert und wird am 12. Mai in der Aufstiegsrelegation antreten.
1. Herren kurz vor dem Ziel

Bei unserer ersten Herren war alles angerichtet für ein richtiges Spitzenspiel. Zum Gipfeltreffen in Oyten waren die Gäste vom TuS Wremen mit ihrem Fanclub einschließlich des Ukulele Spielers Jackie Chang Liu (bekannt aus RTL Supertalent) angereist, der jeden Gäste Punkt mit launigen Melodien untermalte.