Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Die dritte Herren musste sich am letzten Sonntag erwartungsgemäß dem Tabellenführer aus Worpswede geschlagen geben.

Selber rechnete man nicht unbedingt mit einem Punktgewinn, zudem tippte Bernd das Endergebnis mit 4:9 richtig. Worpswede trat in Topbesetzung an und auch wir konnten wieder mal mit unseren Stammspielern antreten, nachdem Bernd wieder fit genug ist.

Die Doppel spielten wir wieder mal leicht anders. Doppel 1 bildeten Heiko und Christian, die gegen Hambergen noch stark aufspielten. Sie spielten gegen Malte Kück und Joscha Marahrens. Zunächst sah es ziemlich gut aus, denn Heiko und Christian konnten in 3 engen Sätzen mit 2:1 in Führung gehen und hatten im 4. Satz den Síeg auf der Hand. Beim Stand von 9:8 verhaute zunächst Heiko ein riesigen Turm und beim Stand von 10:9 und dem Matchball machte es Christian bei einem ähnlichen Ball nicht besser. Im 5. Satz sah es zunächst auch nach einem Sieg der beiden Oytener aus. Man führte bereits mit 9:7, Worpswede nahm ein Time-Out und man verlor knapp mit 11:9. Der Ärger über diesen vergebenen Punkt war riesig. Zurecht! Zum Glück machten es Tim und Frank also neues Zweierdoppel besser und gewannen klar mit 3:0 gegen Mirko Kück und Hausmann. Das alt bewährte Dreierdoppel mit Thomas und Bernd hatten leider nicht viel gegen die im Angriff der sicheren Haar und Haak. Es stand nach den Doppel 1:2. Das ärgerlich verlorene Doppel von Heiko und Christian sollte man die ganze Zeit hinterher laufen.

Denn nun gab es in der ersten Einzelrunde in jedem Paarkreuz eine Punkteteilung. Tim war heute nicht in einer sonst so gewohnten Form. Er ging gegen Malte Kück schnell mit 2:0 in Rückstand, konnte sich aber noch in den 5. Satz retten, wo er leider wieder den Faden verlor und klar unterlegen war. Heiko hingegen spielte gegen Mirko Kück saustark auf und gewann sein Spiel mit 3:1. Ganz stark von Heiko! Im mitteleren Paarkreuz gewann Thomas überraschend gegen den ansonsten stark gegen Abwehr spielenden Hausmann nach 2:1 Rückstand mit 3:2. Man merkte nach den beiden Siegen von Heiko und Thomas, dass man als Aufsteiger sogar gegen den Tabellenführer gut mitspielen konnte. Auch wenn Bernd ganz klar gegen den sicher spielenden Haar mit 3:0 verlor, gab man nicht auf. Frank konnte im unteren Paarkreuz nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Haak sein Spiel mit 3:1 gewinnen. Christian hingegen kam gegen das defensiv, passive Spiel von Marahrens nur teilsweise klar, verlor jedoch alle drei Sätze knapp zu 8.

Nach der ersten Einzelrunde war man also mit 4:5 dran. Wäre das Doppel gekommen, stünde sogar eine Führung für die Aufsteiger auf der Anzeigetafel. Doch hätte wäre wenn und aber. In der zweiten Einzelrunde zeigte Worpswede eindrucksvoll, wer hier der Titelaspirant ist.

Zunächst kam Tim gegen Mirko Kück besser ins Spiel als noch gegen Malte und erspielte sich somit eine 2:1 Führung, die er leider Gottes nicht halten konnte und wieder mal im 5. Satz dem Gegner gratulieren musste. Heiko konnte sein Spiel gegen Malte nie wirklich durchbringen und gewann gegen ihn nur einen Satz. Im mittleren Paarkreuz würde es nun ganz eng werden. Unsere beiden Abwehrer Thomas und Bernd hatten in ihren Spielen nie eine wirkliche Chance und verloren beide zum 4:9 Endstand.

 

IMG 0171

 

  • Doppel 1:2
  • Tim 0:2
  • Heiko 1:1
  • Thomas 1:1
  • Bernd 0:2
  • Frank 1:0
  • Christian 0:1

 

Fazit: Anfangs rechnete man sich nicht wirklich viel aus gegen den Tabellenführer, doch nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde, hat man schon gesehen, dass man den Favoriten ärgern kann. Dementsprechend war die Enttäuschung nach der zweiten Einzelrunde. Nichts desto trotz hat man gegen Worpswede keine Punkte gegen den Abstieg verloren, sondern wichtige Erfahrungen gewonnen. Nun gibts erstmal über einen Monat Pause, bis es dann in die letzten vier Spiele der Hinrunde geht.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

Rüdiger Sachs Vereinsmeister 2019

Unser Urgestein Rüdiger Sachs konnte sich etwas überraschend den Vereinsmeistertitel sichern.

2. Herren wird Zweiter und spielt Relegation
Durch zwei Unentschieden hat sich die 2. Herren den zweiten Platz in der Bezirksklasse gesichert und wird am 12. Mai in der Aufstiegsrelegation antreten.
1. Herren kurz vor dem Ziel

Bei unserer ersten Herren war alles angerichtet für ein richtiges Spitzenspiel. Zum Gipfeltreffen in Oyten waren die Gäste vom TuS Wremen mit ihrem Fanclub einschließlich des Ukulele Spielers Jackie Chang Liu (bekannt aus RTL Supertalent) angereist, der jeden Gäste Punkt mit launigen Melodien untermalte.