Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Am Sonntag kam es zur Neuauflage des Meisterschaftsendspiel zwischen unserer dritten Herren und der ersten Mannschaft vom TTC Hutbergen.

Konnten wir die letzte Saison noch Hin- und Rückspiel knapp für uns entscheiden, sahen die Vorzeichen dieses mal anders aus. Wir gingen mit der gleichen Mannschaft in die 1. Bezirksklasse, die noch vor ein paar Monaten die Meisterschaft perfekt machen konnte. Hutbergen hat sich hingegen stark verstärkt. Mit Axel Oestmann und Henning Wigger hat man zwei starke Spieler vom TSV Holtum Geest verpflichtet. Zudem konnte man Karsten Blume vom TSV Blender hinzugewinnen. Dies sind drei sehr starke Spieler für das obere (Oestmann), mittlere (Blume) und untere (Wigger) Paarkreuz, was die Mannschaft in Vollbesetzung wohl zu einem der ausgeglichensten Teams der Liga macht. Durch diese hochkarätigen Verstärkungen sahen wir uns natürlich trotz der Siege aus er letzten Saison nicht als Favorit, haben aber auf unsere Chancen gehofft.

 

TV OytenTV Oyten lll vs. TTC Hutbergen l  TTC Hutbergen

 

Beide Mannschaften konnten allerdings nicht mit ihren kompletten sechs Stammspielern antreten. Wir mussten auf Bernd Osmers verzichten, der sich leider verletzt hat. Für ihn spielte Ralf Kramer aus der vierten. Somit sahen wir uns nicht arg geschwächt. Hutbergen musste auf Florian Blume verzichten, der von Eckhard Beyeler aus der zweiten vertreten wurde.

Durch den Ausfall von Bernd stellten wir die Doppel komplett um. Das sonstige Einserdoppel Tim Loebert/Christian Fischer wurde getrennt, da Ralf und Tim schon häufig sehr erfolgreich zusammen bei Punktspielen harmonierten und mit Ralf noch die nötige Erfahrung in entschieden Situationen hinzu kommt, sahen wir das als das bessere Doppel. Als zweites Doppel spielten Heiko Wittlich zusammen mit Christian Fischer und als starkes drittes Thomas Mrotzeck mit Frank Mindermann. Wir starteten seht schlecht in das Spiel. die beiden ersten Doppel gingen beide mit 3:0 an die Gäste aus Hutbergen. Wird es das zu erwartende deutliche Spiel zugunsten Hutbergens?! Nein, denn Thomas und Frank gaben auch bei einem 1:2 Rückstand gegen Blume und Beyeler nicht auf und konnten den kompletten Fehlstart vermeiden.

Oben ging es nun weiter mit Tim gegen Otto. Da sahen wir einen sicheren Punkt für uns. Tim, der letzte Saison schon zweimal gegen Otto spielen musste, hatte in keinem seiner Spiele gegen ihn Probleme gehabt. So auch heute nicht. Ein klares 3:0. Heiko hatte es von Anfang an schwer oben was zu holen, da Oestmann und Otto Spielertypen sind, die ihm gar nicht liegen. Trotzdem konnte Heiko gegen Oestmann zunächst gut mitspielen und verlor "nur" im 5. In der Mitte spielten nun Thomas gegen Blume und Frank gegen Metzing, der letzte Saison noch an 1 gespielt hat. Bei Thomas sahen wir kaum eine Chance, da Blume eigentlich dafür bekannt ist gegen Abwehrer ganz gut zu spielen. Trotzdem konnte Thomas gut mitpspielen und holte ein 0:2 noch auf, ehe er im 5. knapp verlor. Tobias Metzing hatte fast nie Probleme mit unserem Captain und musste lediglich den zweiten Satz abgeben. Nun stand Christian schon ein wenig unter Druck. Bei einem 2:5 Rückstand sollten unbedingt die nächsten Punkte her, um nicht komplett chancenlos auf Punkte zu sein. Christian hat aber keine Probleme mit Beyeler und gewinnt klar mit 3:0. Am Nebentisch spielte Ralf gegen Wigger, der in dieser Liga auch schon einige Male oben gespielt hat. Ralf kam aber sehr gut klar und gewann mit 3:1. Nun sah es schon wieder relativ gut aus.

Nach der ersten Einzelrunde stand es 4:5.

Es spielten nun wieder Tim und Heiko gegen Oestmann bzw. Otto. Heiko hatte keine Chance gegen Otto - 0:3. Allerdings konnte Tim auch sein zweites Einzel gewinnen. Tim spielte in diesem Spiel sehr stark auf, was Oestmann am Rand der Verzweiflung brachte. Ab hier war nun auch richtig Hitze in der gesamten Partie. Wohl auch, weil wir merkten, dass was gehen kann in Sachen Punkte und Hutbergen sicherlich nicht mit solche einem starken Gegner gerechnet hat. Beim Zwischenstand von 5:6 spielte bereits Christian gegen Henning Wigger, da er sein Spiel vorziehen wollte. Hier zeigte Christian von Anfang an eine starke und konzentrierte Leistung, behielt auch im 5. Satz die Nerven und sicherte unserer dritten den unerwarteten Ausgleich. Als nun noch Thomas gegen Metzing mit 2:1 führte und ein sehr starker Frank sein Spiel gegen Blume gewinnt, dachten wir zum ersten mal, dass eventuell sogar ein Sieg drin ist. Doch Thomas verlor dann die letzten beiden Sätze ziemlich deutlich und es stand nun 7:7. Es konnte also noch alles geben. Sieg Oyten - Untentschieden - Sieg Hutbergen.

Beim Spiel Ralf gegen Beyeler sahen wir uns im Vorteil und haben da schon auf ein Unentschieden gehofft, womit vor dem Spiel jeder zufrieden gewesen wäre. Ralf zeigte eine gute Leistung und ging mit 2:0 in Führung. den dritten Satz musste er noch abgeben, ehe er im 4. eine 10:5 Führung erspielte und noch mit 10:12 verlor. Sollte das etwa ein Zeichen sein? Zum Glück ließ sich Ralf davon nicht beindrucken und gewann den 5. deutlich. Ein Unentschieden war uns somit schon sicher und man konnte nun noch im Abschlussdoppel den Sieg perfekt machen. In einem sehr hitzigen aber hochklassigen Doppel mit guten Ballwechseln zwischen Tim/Ralf und Oestmann/Metzing konnten wir uns glücklicherweise mit 3:1 durchsetzen. Der Jubel über den Sieg war groß und gibt einen super Motivation für die kommenden Spiele.

 

Fazit: Vor dem Spiel hätte man jeden für bekloppt erklärt, der behauptet hätte, dass für uns ein Sieg drin ist. Selbst aus der eigenen Mannschaft hat niemand mit einem Sieg gerechnet. Dafür hatte sich Hutbergen zu starkt verstärkt. Aber durch eine starke Vorstellung von jedem aus der Mannschaft war der Sieg möglich. Hervorzuheben ist sicherlich Tim mit zwei sehr starken Siegen und das untere Paarkreuz mit Christian und Ralf, die alle ihre Spiele gewinnen konnte, was gegen einen Wigger auch nicht jedes mal möglich sein wird. Insgesamt kann man sagen, dass wir froh sind in der Liga nicht komplett unter zu gehen, was auch das Spiel in Falkenberg zeigte. Um allerdings nicht absteigen zu wollen müssen solche Leistungen aus der gesamten Mannschaft, wie gegen Hutbergen, öfter kommen. 

Kommentare  

 
0 # Top LeistungFrank Müller 2013-09-30 19:53
Hey Jungs,
geile Leistung, macht Lust auf mehr! :lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
-1 # Tolle LeistungMonika Loebert 2013-10-02 22:51
Super Leistung aller Jungs. Macht Lust auf mehr !!! Tolle Stimmung in der Halle :lol: :lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.
1. Herren nach 4 Std mit 7:9 Pleite
"Wenigstens einmal am Wochenende Werder schlagen" war die Aussage von Mannschaftsführer und Edel HSV Fan Frank Müller vor dem Duell mit Werder II.